Tomte Tummetott // Musiktheater für Kinder Tickets - Berlin, Schlossplatztheater

Event-Datum
Samstag, den 09. Januar 2021
Beginn: 16:00 Uhr
Event-Ort
Alt-Köpenick 31,
12555 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Schlossplatztheater (Kontakt)

Preisgruppe II

Ermäßigung B erhalten Besitzer des BerlinPass, Schüler und Kinder.
Empfänger von Arbeitslosengeld I, Studenten und Azubis erhalten keine Ermäßigung.

Ermäßigungsberechtigung muss am Einlass nachgewiesen werden.

Rentner und Schwerbehinderte erhalten keine Ermäßigung.

Bei Schwerbehinderten mit einem "B" im Ausweis erhält die Begleitperson freien Eintritt.

Das Theater ist nicht barrierefrei.
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Tomte Tummetott - Schlossplatztheater
Ein Theater mit Musik für Kinder von 3 – 6 Jahren
Nach der Bilderbuchgeschichte von Astrid Lindgren

Winter, ein alter Bauernhof, alle schlafen, alle außer einem: Tomte Tummetott. Keiner hat ihn jemals gesehen aber alle wissen, daß er über den Hof wacht. Leise schleicht Mikkel der Fuchs umher: „Nehmt euch in acht, ihr Hühner, jetzt komme ich.“ Aber Tomte paßt gut auf, daß niemandem etwas passiert in der Nacht und doch keiner hungrig bleiben muß: „Ich will gerne meine Grütze mit Dir teilen.“

Das HOR-Künstlerkollektiv erweckt die berühmte Bilderbuchgeschichte von Astrid Lindgren mit Musik, Theater und Video zum Leben.

Von und mit: Astrid Rashed (Spiel/Geige), Juliane Werner (Spiel/Gitarre), Gabriele Nagel (Video/Akkordeon)
Bühne & Kostüme: Sabine Mader

Dauer: 50 Minuten

Ein Gastspiel des HOR Künstlerkollektiv

TERMINE
Samstag, 09.01.2021, 16 Uhr
Sonntag, 10.01.2021, 16 Uhr

ANSCHRIFT
Schlossplatztheater
Alt-Köpenick 31 (neben dem Rathaus Köpenick)
12555 Berlin-Köpenick

PREISGRUPPE II
Normal: 12,00 Euro inkl. VVG
Ermäßigung B: 8,70 Euro (BerlinPass, Schüler, Kinder) inkl. VVG

KARTEN
nur online über unsere Website
unter www.schlossplatztheater.de
oder an allen Theatervorverkaufsstellen

INFOS
unter 030-6516516 oder info@schlossplatztheater.de
Bild: Schlossplatztheater Berlin

Abseits des Zentrums gelegen hat das Schlossplatztheater 1995 in Köpenick den Spielbetrieb aufgenommen. Mit großer künstlerischer Konsequenz werden eigene Ideen verwirklicht. Opernbearbeitungen haben sich dabei zum Markenzeichen entwickelt. Mit gleichermaßen hohem künstlerischem Anspruch an Darstellung und Gesang werden klassische Stoffe neu erzählt. Stets fügen sich die klassischen Arien, Duette, Terzette leicht und selbstverständlich in die Neu-Interpretationen ein. Daraus hat sich das Projekt Junge Oper Berlin entwickelt. Seit 2009 werden zeitgenössische Kammeropern in Auftrag gegeben. Zum Programm gehören auch das „Junge Schlossplatztheater“, dahinter verbergen sich Theaterprojekte mit Kinder und Jugendlichen, und Patenschaften im Rahmen von Tusch und kultureller Bildung. (Bild: Facebook.com // Text: schlossplatztheater.de)