Bild: Tony MacAlpineBild: Tony MacAlpine
Tickets für Tony MacAlpine im Rahmen der Tour 2018. Karten im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Während seiner 29-jährigen Karriere hat Tony MacAlpine Instrumental Hard Rock, Jazz-Fusion und Heavy Metal für eine Generation Progressive-Music Fans neu definiert. Ob als Solo-Künstler oder mit der Supergroup der Progressive Music PSMS (mit Mike Portnoy, Billy Sheehan und Derek Sherinian); der unkonventionellen Band Planet X (mit Derek Sherinian und Virgil Donati); der Grammy-nominierten Jazz-Fusion Band CAB; oder in der Band eines anderen großartigen Gitarrenkünstlers, Steve Vai, hat MacAlpine sich immer stark weiterentwickelt und damit sehr hohe Maßstäbe gesetzt. Am 21. April veröffentlichte Tony sein neues Werk Concrete Gardens in das die Musikwelt hohe Erwartungen setzt; es bietet 12 Songs mit komplexen, aufwändigen, aber sehr eingängige Melodien, ausgezeichneten Soli und mitreißenden Riffs auf 7 – 8-Saitiger Gitarre - ergänzt durch sein absolut einzigartiges Keyboardspiel.

Das überaus beeindruckende rhythmisches Fundament wurde vom Brasilianischen Schlagzeug-Star Aquiles Priester (Primal Fear, Hangar, Ex-Angra ) geschaffen. “Aquiles ist ein überaus talentierter und sehr dynamischer Schlagzeugpieler,” so MacAlpine, “ich hatte viel Spaß bei den Aufnahmen zu Concrete Gardens und natürlich auch bei den Konzerten, die wir seit 2012 zusammen gespielt haben. ” Komplett abgerundet wird alles durch das Spiel von Bassist Pete Griffin (Shining, Giraffe Tongue Orchestra, Zappa Plays Zappa), und auch Gaststars wie Bassist Sean Delson (Fozzy, Stuck Mojo), Lucky Islam) und MacAlpine selbst. Der Gitarren-Virtuose Jeff Loomis (Arch Enemy, Conquering Dystopia, Ex-Nevermore) ist sogar mit längeren Gitarrensoli dabei. “Jeff inspiriert seit langer Zeit schon so viele von uns mit seinem brillanten und einzigartigen Stil,” schwärmt Tony, “Das Solo-Projekt mit ihm bei ‘Square Circles’ hatte magische Züge sowohl im Studio als auch live auf EMGtv.” Der brasilianische Produzent und Techniker Adair Daufembach übernahm den Mix von Concrete Gardens und Seva David Ball das Audio-Mastering. “Es war wirklich eine großartige Erfahrung mit einem Techniker zusammen zu arbeiten, der genau wusste, was ich wollte und vor allem, wie er es umzusetzen hatte und Adair meisterte dies spielend,” bemerkt MacAlpine, “und Seva ist ein liebenswürdiger und warmherziger Perfektionist. Er war mein Wunsch-Kandidat für das Mastering.”

Mac Alpine integriert auf seinem neuen Album, welches er in seinem Privatstudio in Pasadena/Kalifornien geschrieben und aufgenommen hat (bis auf den Schlagzeug-Part, der in Brasilien aufgenommen wurde), ganz raffiniert Metal mit Progressive, Jazz-Fusion und Rock. Dies spiegelt sich auch im Titel des Albums wieder, der eine brutale aber auch schöne Komponente hat. Mac Alpine erklärt dies so: “Meine Musik orientiert sich am Instrumentalgitarren- Heavy Rock mit Fusion-Einflüssen. Im Alter von 5 Jahren habe ich bereits Klassisches Klavier gelernt und durfte so viele Genres und Stile vom Zeitgenössischen bis zur Romantik oder auch der Klassik kennen lernen. Dies bestimmte meine Art und Weise des Songschreibens und Improvisierens offensichtlich bis zum heutigen Tag. Ich beherrsche viele verschiedene Gitarrenstile, aber mein Fokus liegt auf der Komposition und der künstlerischen Darbietung.”