Bild: Torpus & The Art Directors
Erleben Sie Torpus & The Art Directors 2018 live. Tickets für die sympathische Folk-Pop Gruppe jetzt bequem online bestellen. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Torpus & the Art Directors

Folk fürs Volk

Spätestens seit Mumford&Sons ist jedem klar, dass die amerikanische Musikrichtung Folk ihr großes Comeback feiert. Mit Torpus & the Art Directors gibt es seit 2009 auch ein deutsches Ensemble, das sich durchaus sehen und vor allem hören lassen kann.

Eine Band – Mehrere Stile

Und dabei probiert die Gruppe rund um Sänger Sönke Torpus viel aus. Manchmal singen sie als fünfstimmiger Chor, manchmal klingen sie nach Country und dann wieder nach Indie-Folk.
Verschiedene Instrumente, wie Banjos und Mandolinen sorgen für genügend Abwechslungen und selbst wenn der Refrain des Songs „The Leaving“ „Sad, sad, sad“ lautet, ist einem nur kurz nach Weinen zu Mute. Denn am Ende fühlt sich der Track, wie die meisten ihrer Songs, nach einer wunderbar warmen Umarmung an.

Nicht zu fest und nicht zu aufdringlich, genau wie der Folkpopsound der sympathischen Wahlhamburger.

Back to the roots

Es scheint, als ob sich die Menschen in unserer so hektischen, manchmal zu bunten Welt genau nach dieser etwas ruhigeren leicht melancholischen Musik sehnen. Nach Melodien, die uns mitnehmen auf eine Reise raus aus der lauten Stadt, zurück aufs Land mit seinen weiten Feldern und geheimnisvollen Wäldern. Vier der fünf Bandmitglieder kommen ursprünglich aus dem Nordfriesland, wo die Gruppe 2015 ihr aktuelles Album „The Dawn Chorus“ aufgenommen hat.

Vielleicht sind gerade diese Wurzeln der Grund dafür, dass die jungen Musiker sich für den Folk entschieden haben - die Musikrichtung der Träumer. So sind die Motive Natur und Heimat auch in ihrem zweiten Album „From Lost Home To Hope“ ein ständig wiederkehrendes Thema. Mit ihrem einzigartigen Stil haben sie bundesweit großen Anklang gefunden. Davon zeugen drei unglaublich facettenreiche eigene Alben und rund 100 Auftritte jährlich, einige auf berühmten Festivalbühnen wie dem Orange Blossom- oder dem Rolling Stone Weekender Festival. (Quelle Text: ls | AD ticket GmbH)