Transaesthetics Trio feat. Irini Bratti, Andreas Heuser und Uri Bülbül Tickets - Essen, Theater im Girardet Haus

Event-Datum
Freitag, den 21. Dezember 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Girardet Strasse 2 - 38,
45131 Essen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: KATAKOMBEN-THEATER (Kontakt)

Ticketpreise
ab 14,50 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Transaesthetics Trio feat. Irini Bratti, Andreas Heuser und Uri Bülbül

Bild: Transaesthetics Trio feat. Irini Bratti, Andreas Heuser und Uri Bülbül
FR 21. Dezember 2018, 20 Uhr
Transaesthetics Trio feat. Irini Bratti, Andreas Heuser und Uri Bülbül
Das Trio Fethi Ak, Kazım Calısgan und Jens Pollheide und ihre Gaste experimentieren und erproben neue musikalische Zustande. «Transaesthetics» ist nicht nur ein Gruppenname, ein Bandtitel, sondern ein musikalisches Programm. Transaesthetics kombiniert Stilrichtungen und Genres mit anderen Musikern und Kunstgattungen wie Text, Tanz, Malerei, Film. So wird es zu einem offenen System, das vom Durchfluss lebt. Musikalischer Gast des heutigen Abends ist in der Weltmusik zuhause und Hausherr des Transorient Orchestra und langjähriger Freund und Begleiter Kazım Calısgans.
Zugleich wird über die Techniken und Praktiken nachgedacht und mit Diversitat experimentiert. Dabei betreibt Transaesthetics keine additive Kombinatorik der Stile und Instrumente, sondern sucht nach organischen Synthesen und Veredelungen. Grenzen zu transzendieren ist mehr als Grenzen zu überschreiten – sie verschwinden in neuen organischen Synthesen.

Dieser Freitag ist der Kunstsammlung des Kontrabassisten und Improvisationsmusikers, Jazzers Peter Kowald gewidmet. Irini Bratti, die eine Reihe von Ausstellungen kuratieren wird, gibt heute visuelle Impulse zu musikalischen Reisen. Der Literat Uri Bülbül begleitet mit Einwürfen von Textcollagen und poetischen Fragmenten die Poetik des Katakomben-Foyers.
Fethi Ak: Percussion
Kazım Calısgan: Kopuz, Vocal, Loops
Jens Pollheide: Bass, Flute
Irini Bratti: Overheadprojektion
Andreas Heuser: Gitarre, Violine
Uri Bülbül: Texte und Rezitation