Trio Lafroyg :Trios Tickets - Dülmen-Hiddingsel, Haus der Klaviere

Event-Datum
Mittwoch, den 08. August 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Graskamp 17,
48249 Dülmen-Hiddingsel
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: GWK e.V. (Kontakt)

Ermäßigung gibt es für: GWK-Mitglieder, Auszubildende, Studierende, Arbeitsuchende, Sozialhilfeempfänger, Sozialdienstleistende, Schwerbehinderte (Ausweis).
Rollstuhlfahrer melden sich bitte direkt bei der GWK an (0251-5913041).
Ticketpreise
ab 20,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Summerwinds Münsterland
Drei Klassiker und eine Komponistin, die es wieder zu entdecken gilt: Louise Farrenc, zu Lebzeiten bekannte Komponistin und Klaviervirtuosin, war 1842 die erste Professorin (Klavier) am Pariser Conservatoire, an einem Konservatorium überhaupt. In ihren Kompositionen schätzte man die Schärfe der Konzeption und die erhabenen Einfälle. Farrenc verbindet romantischen Geist mit sensibler Instrumentation und jener melodischen Klarheit, die sie bei Mozart und Beethoven schätzte. Zartheit, Wärme, Intimität und ein schönes Sich-Verstehen der Partner, die einander das kunstvoll verwobene Material zuspielen, strahlt Mozarts Kegelstatt-Trio aus. Er schrieb es zur Unterhaltung im Freundeskreis, doch sicherlich nicht, wie die Legende behauptet, auf der Kegelbahn. Weil Beethoven so viele Überraschungen in den 1. Satz seines Opus 11, das ein „kühner, stolz gerichteter Grundzug“ und eine „gewisse Feierlichkeit“ (A. W. Thayer) durchziehen, hineinkomponierte, meinte ein Kritiker, er sei zwar begabt, schriebe aber zu ruppig und zu modern… Im 3. Satz nobilitierte der 27-Jährige (was er später bitterlich bereute) einen Opernschlager des Wieners Joseph Weigl, indem er kunstvolle Variationen über den „Gassenhauer“ des heute vergessenen Komponisten schrieb. Sehr zum Genuss der Hörerinnen und Hörer – und des Trios Lafroyg, dessen mehrfach ausgezeichnete Mitglieder ab und zu gern auch einen etwas raueren Wind durch den Konzertsaal jagen.

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791): Trio Es-Dur KV 498, „Kegelstatt-Trio“
Ludwig van Beethoven (1770–1827): Trio B-Dur, op. 11 „Gassenhauer-Trio“
Max Bruch (1838–1920): Andante und Nachtgesang aus: Acht Stücke, op. 83
Louise Farrenc (1804–1875): Trio Es-Dur, op. 44

Musiker:
Trio Lafroyg: Robert Beck Klarinette | Jan Vaigot Cello | Kledia Stefani Klavier

Ort:
Das Kulturforum Hiddingsel veranstaltet Klavier- und Kammerkonzerte im Haus der Klaviere Gottschling und richtet den Schimmel Klavierspielwettbewerb NRW aus. Gottschling verkauft als Vertragshändler renommierter Klavierbauer neue und gebrauchte Flügel, Klaviere, Digital- und Hybridpianos, überholt Cembali und bietet alles rund ums Klavier.

In Kooperation mit dem Kulturforum Hiddingsel und dem Haus der Klaviere Gottschling | www.kulturforum-hiddingsel.de | www.gottschling-klaviere.de

Fotonachweis (c) Trio Lafroyg

Haus der Klaviere, Dülmen-Hiddingsel