Tu was! Tickets - Bremen, Weser-Stadion

Event-Datum
Montag, den 16. September 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Franz-Böhmert-Straße 1c,
28205 Bremen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: VGH-Stiftung (Kontakt)

Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende und Arbeitslose jeweils mit Ausweis.

Für Inhaber der NDR Kultur-Karte gibt es eine Ermäßigung von 10% gegen Vorlage des Ausweises.

Schwerbehinderte erhalten den ermäßigten Preis, die Begleitung von Behinderten mit B-Ausweis erhält eine Freikarte.

Sofern keine Freikarten gebucht werden können, bitte die Daten (Adresse, Tel., Konzertwunsch) aufnehmen und an literaturfest@gerschauundkroth.de senden. Die Tickets werden direkt über den Veranstalter versandt.

Vielen Dank!
Ticketpreise
von 15,00 EUR bis 21,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Tu was!

Bild: Tu was!
Genversuche, Rassismus, Waffenexporte, Billigkleidung von unterbezahlten Näherinnen – die Probleme sind systemimmanent, die Politik hat das zu regeln, viel machen kann man da ja eh nicht. Es lohnt sich doch überhaupt nicht zu diskutieren und sich zu engagieren. Alle Mühen, die Welt zu verbessern, sind doch schon im Vorhinein zum Scheitern verurteilt – oder?
In ihrem Buch „Nichtstun ist keine Lösung" zeichnet uns die Autorin und Philosophin Hilal Sezgin einen Gegenentwurf zum passiven Beobachter der Probleme unserer Zeit: Haltung zeigen, für eine tolerante, demokratische, gerechtere Gesellschaft einstehen und den Mut haben, Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen. Ein Aufruf an den selbstbestimmten Menschen.
Bis in welches Extrem politische Initiative jedoch reichen kann, zeigt Nicol Ljubić in seinem Roman „Ein Mensch brennt": Der zehnjährige Hanno Kelsterberg schwärmte fast ausschließlich für Fußball, bis sich der neue Mieter im Souterrain der Familie, Hartmut Gründler, als unbeugsamer Politkämpfer entpuppt. Gründler greift mit seinem kompromisslosen Idealismus zu extremen Methoden und wird zur Zerreißprobe für die ganze Familie.
Zu Gast beim SV Werder Bremen, der sich mit seinen Fans deutlich gegen Rassismus und Gewalt positioniert, treten die Autoren Ljubić und Sezgin in einen Dialog mit Werder-Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald und NDR-Kultur- Redakteur Jan Ehlert und diskutieren über die Möglichkeiten, sich stark zu machen für Gerechtigkeit, Toleranz und Vielfalt.

18 Uhr: Stadionführung. Treffpunkt: Tor 2 (neben der Fan-Welt); Dauer: ca. 60 Minuten; Kosten: 6 € / 3 € erm.