FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Two Door Cinema Club

Derzeit sind keine Tickets für Two Door Cinema Club im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Als vor etwas mehr als zwei Jahren das Debütalbum von Two Door Cinema Club die Runde machte, hieß es im Pressetext, hier sei eine Band am Start, die das Format habe, dieser Dekade dauerhaft frische Impulse zu verleihen. Nun denn, das ist ihnen mit „Tourist History“ wunderbarst gelungen und diese Prämisse werden sie fraglos mit „Beacon“ erneut erfüllen. Wenn Alex Trimble (Gesang/Gitarre), Kevin Baird (Bass) und Sam Halliday (Gitarre) ein großes Lob gebührt, dann ist es zuvorderst, dass es dem jungen Trio aus dem nordirischen Bangor gelungen ist, eine unverwechselbare Handschrift entwickelt zu haben. Ganz gleich ob „I Can Talk“, „What You Know“, „Something Good Can Work“ oder irgendein anderer Song ihres hittrunkenen und melodisch dichten Debüts, einen Song von Two Door Cinema Club erkennt das Jungvolk sofort. Und es sind vor allem junge Menschen (großzügig weiten wir mal die Spanne bis 30 plus minus), die nach vorne stürmen, wenn diese Band auf den Bühnen dieser Welt loslegt. Von ihrem glorreichen Auftritt beim Glastonbury bis hin zu jedwedem Festival anderen Kalibers, von kleinen Clubs bis großen Hallen haben sich Two Door Cinema Club einen exzellenten Ruf als euphorisierende Live-Band erspielt, der auf der Beatlemania-Skala ganz weit oben anzusiedeln ist.


„Tourist History“ hat sich weltweit über eine Million Mal verkauft und wurde in Großbritannien mit Platin ausgezeichnet; Two Door Cinema Club wurden 2011 mit dem Choice Music Award und dem MTV Newcomer Award ausgezeichnet; NME bezeichnete TDCC zuletzt als die aufregendste Band des laufenden Festivalsommers.