"Über den Umgang mit Menschen - besser miteinander" Tickets - Freudenstadt, Kurhaus Freudenstadt

Event-Datum
Donnerstag, den 26. September 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Lauterbadstraße 5,
72250 Freudenstadt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Freudenstadt Tourismus (Kontakt)

Ticketpreise
ab 22,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Moritz Freiherr Knigge
....an diesem Abend ist der Name definitiv Programm!
Vortragsabend von und mit Moritz Freiherr Knigge


Moritz Freiherr Knigge (*1968) wächst auf Rittergut Bredenbeck auf - wie sein Urahn Adolph Freiherr Knigge. In einem Haus, wo der Schlüssel außen steckt. An einem Tisch, an dem immer ein Teller mehr gedeckt ist. Hier lernt er früh: ohne Handkuss kommt man gut durchs Leben. Ohne offene Arme nicht! Und so lautet sein Motto bis heute: Wertschätzung ist Wertschöpfung. Knigge ist Autor und Redner. Der Lacrosse-Exnationalspieler baut Europas größte Personal-Marketing-Beratung auf, bevor er in Düsseldorf selbst ein Unternehmen gründet.


Weiter führt der Sprung über den eigenen Schatten!

Das Leben könnte so schön sein, wären da nicht die anderen: die Rüpel, Vordrängler, Egoisten und Jammerlappen. Wären doch nur mehr Menschen wohlerzogen, zuvorkommend, bescheiden und aufmerksam. Am besten so ein ganz klein wenig mehr, als wir selbst.
Warum ist es bloß so schwer, gelassen zu bleiben, wenn sich der Teenager beim Bäcker vordrängelt, der Rentner uns den Parkplatz vor der Nase wegschnappt? Wenn die Kollegin die Weisheit mit Löffeln gefressen hat und unsere Nachbarn in der untersten Schublade wohnen? Warum ist es nahezu unmöglich, einmal zur Seite zu treten und anderen den Vortritt zu lassen?

Weil wir unseren Heiligenschein einfach nicht ausknipsen. Sagt Moritz Freiherr Knigge. Und zeigt, was möglich ist, wenn wir mehr Ich-Mensch-Du-Mensch-Geschichten statt Ich-Mensch-Du-Depp-Geschichten erzählen. In der Büroküche, der S-Bahn, an der Pommesbude, auf der Autobahn, bei facebook, an der Supermarktkasse.
Herr Knigge fragt sich, wie wir besser miteinander klar kommen können. Lächelt die unfreundliche Bedienung, wenn ich ‚Danke‘ sage? Wie reagiert mein Schatz, wenn ich nicht bei jeder Kaffeetasse erkläre, wie man eine Spülmaschine einräumt? Und vielleicht hört mir ja einer zu, wenn ich nicht stundenlang davon rede, warum zuhören so wichtig ist.
Kann man lernen, sich die Welt so zu machen, dass sie uns gefällt? Knigge sagt: Klar. Wenn wir das Paradies einfach öfter mal in unserer eigenen Welt suchen. Und wenn wir da anfangen, wo jede unserer Geschichten ihren Anfang und ihr gutes Ende nehmen kann - bei uns selbst.


Eintritt: 20 €
(Einlass 19:30 Uhr, freie Sitzplatzwahl)