Unterwerfung - Bühnenstück nach dem Roman von Michel Houellebecq Tickets - Warendorf, Theater am Wall, Paul-Schallück-Saal

Event-Datum
Dienstag, den 20. März 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Wilhelmsplatz 9,
48231 Warendorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater am Wall e.V. (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Auszubildende, Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, Studenten bis zum vollendeten 35. Lebensjahr, Soldaten im Grundwehrdienst, Freiwillige (Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr), Arbeitslose und Schwerbehinderte mit einem Grad der Behinderung ab 80% und deren Begleitperson, sofern eine ständige Begleitung notwendig und dies im Ausweis des schwerbehinderten Menschen eingetragen ist.

Die Vorlage eines entsprechenden Ausweises oder anderer geeigneter Unterlagen ist notwendig.
Ticketpreise
von 21,00 EUR bis 30,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Unterwerfung - Westfälisches Landestheater
Frankreich im Jahr 2022: In der Stichwahl der Präsidentschaftswahlen konkurrieren die Kandidaten des Front National und der Muslim-Bruderschaft – das Ganze in einem vor Zorn brodelnden Land am Rande eines Bürgerkriegs.

Um eine rechtsradikale Regierung zu verhindern, verhelfen die Sozialisten der Muslim-Bruderschaft zum Sieg. In der Folge wird die Verfassung geändert, die Theokratie eingeführt, die Scharia, das Patriarchat und die Polygamie. Aber auch sonst gibt es Veränderungen: Kriminalitätsrate und Arbeitslosigkeit sinken, das gesellschaftliche Klima beruhigt sich. Es zeigt sich, dass, entgegen aller Horrorszenarien, die muslimische Regierung auch der bürgerlichen Mitte längst verloren geglaubte Werte bieten kann.

Der Protagonist, der Literaturwissenschaftler François, ein von den gesellschaftlichen Entwicklungen desillusionierter Akademiker, bekommt eine neue, attraktive Stelle angeboten, die alle Wünsche erfüllt – Bedingung ist, dass er zum Islam konvertiert. Ist dies der Beginn eines neuen positiven Lebensabschnitts oder die Unterwerfung unter ein System, das seinen imaginierten Überzeugungen
widerspricht?

Michel Houellebecq ist einer der am kontroversesten diskutierten Autoren unserer Zeit. »Unterwerfung« wurde am Tag des Anschlags auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo veröffentlicht. In der Folge distanzierte sich Houellebecq von jeder islamfeindlichen Interpretation seines Werkes.

Einführung um 19.30 Uhr im Dachtheater
Bild: Theater am Wall

Das Theater am Wall ist mit seinen beiden Spielstätten, dem Paul-Schallück-Saal (437 Plätze) und dem Dachtheater (99 Plätze), der zentrale Veranstaltungsort in Warendorf. Ursprünglich als Kino erbaut, ist das Haus nach der vollständigen Renovierung 1999-2004 heute ein modernes Bespieltheater mit den Sparten Schauspiel, Kleinkunst, Kabarett, Musik und Tanz. In der Tradition des alten Lichtspielhauses wird es außerdem als Programmkino genutzt. Im 1999 neu eingerichteten Dachtheater liegt der Schwerpunkt der Veranstaltungen in den Bereichen Jazz, Kleinkunst und beim Amateurtheater, das hier wie auch im großen Saal professionelle Proben- und Aufführungsmöglichkeiten findet.

Die Verantwortung für das kulturelle Leben im „TaW“ teilen sich das Kulturbüro der Stadt Warendorf und der Verein TaW e.V., der sich in den 90er Jahren erfolgreich für den Erhalt des Hauses eingesetzt hat. Das gemeinsame Programmangebot ergänzen einzelne Veranstaltungen von "Drittnutzern".

Theater am Wall, Paul-Schallück-Saal, Warendorf