Unverschämt weiblich | Solo für eine Frau - Spiel: Daniela Dillinger Tickets - Fürth, Kulturforum Fürth - Kleiner Saal

Event-Datum
Freitag, den 01. Februar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Würzburger Straße 2,
90762 Fürth
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturforum Fürth (Kontakt)

Ermäßigungen für
- Schüler/innen, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende; - Personen im Freiwilligen Soz./Ökol./Kult. Jahr;
- Empfänger/innen von Grundsicherung und ALG II;
- Asylbewerber/innen;
- Behinderte mit B-Vermerk (Begleitperson) sowie deren Begleitperson;
- Inhaber/innen des Fürth-Passes;
- Inhaber/innen der Bayerischen Ehrenamtskarte.
Alle Ermäßigungen werden nur bei Vorlage eines Nachweises gewährt.
Bitte halten Sie den Nachweis auch am Einlass bereit.
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Unverschämt weiblich | Solo für eine Frau - Spiel: Daniela Dillinger

Bild: Unverschämt weiblich | Solo für eine Frau - Spiel: Daniela Dillinger
Foto: Brigitte Sauer

Spiel: Daniela Dillinger // Regie: Natalie Golob

Eine Frau. Sie wartet. Auf ihren Mann? Auf den Mann ihres Lebens? Auf den perfekten Moment?
Oder doch darauf , dass das Leben so richtig los geht? Während des Wartens spielt sie sich in die verschiedensten Situationen und Rollen, in andere Leben und Möglichkeiten hinein. Sie hofft, bangt, wütet, träumt. Sie singt, tanzt, flucht und jauchzt und zeigt, während sie meint, noch immer nicht genug zu sein, das ganze Spektrum ihrer Farben. Witzig - frech - charmant - berührend. Vom Mädchen bis zum Vamp ist alles dabei.
Daniela Dillinger bespielt die ganze Klaviatur des Weiblichen - unverschämt weiblich eben. Macht Männern jede Menge Lust auf unverschämte Weiber und Frauen ein eben solches zu sein.

„Es ist keine laute Show, die Dillinger hier abliefert, und obgleich es viele sehr lustige Momente gibt, auch keine vornehmlich witzige. Das Lachen speist sich oft eher aus dem Wiedererkennen von Situationen und Gedanken, vielleicht sogar aus Empathie, bleibt manchmal im Hals stecken und bricht in anderen Momenten befreiend die Spannung.“ (Fürther Nachrichten)

FAZIT: „Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu.“ (Ödön von Horváth)

www.daniela-dillinger.de