Uta Köbernick und Stefan Waghubinger - Warum nicht? Tickets - Stuttgart, Renitenztheater

Event-Datum
Sonntag, den 31. März 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Büchsenstr. 26,
70174 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Renitenztheater Stuttgart e.V. (Kontakt)

Die ermäßigten Preise gelten für Schüler, Studenten, Rentner, Behinderte, Azubis, Arbeitslose, Bundesfreiwilligendienstleistende und Inhaberinnen der BRIGITTE + ICH Card. Ein Nachweis ist beim Einlass vorzuzeigen.

Rollstuhlfahrer wenden sich zur Buchung bitte direkt an das Renitenztheater unter 0711 / 29 70 75.

RenitenzClub-Mitglieder schalten ihre entsprechende Preisstufe über Eingabe des bekannten Passworts im Feld "Aktionscode" frei. Informationen zum RenitenzClub: www.renitenztheater.de/service/renitenzclub/
Ticketpreise
ab 22,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Stefan Waghubinger & Uta Köbernick

„Warum nicht?“


Ein Abend aus Bruchstücken in einem Guss.
Als die beiden gefragt wurden, ob sie gemeinsam auf der Bühne stehen möchten, antworteten sie in der für sie gewohnten Begeisterung mit „Warum nicht?“

Zum Leidwesen der Künstler sprach einfach nichts dagegen oder hielt zumindest den Mund. Also begannen Köbernick und Waghubinger gemeinsam zu arbeiten und kamen der Antwort näher als ihnen lieb war. Warum nicht – diese oft letzten Worte von Chemikern und Alchemisten. Ein Experiment ist es gewiss.
Köbernick und Waghubinger laborieren auf der Bühne und passen ganz wunderbar nicht zusammen. Tischbombe oder Feuerwerk. Und wenn sich der Rauch gelegt hat, wird die Frage „Warum nicht?“ sich wohl nie wieder so stellen wie zuvor.

Sie haben noch Zweifel?
Warum nicht.

Stefan Waghubinger ist Österreicher, lebt aber seit 30 Jahren in Deutschland. Deshalb betreibt er österreichisches Jammern und Nörgeln mit deutscher Gründlichkeit.
(Goldener Stuttgarter Besen (SWR Kabarettpreis) 2011, Das Schwarze Schaf 2012)

Uta Köbernick schlägt als scheinintegrierte Deutsche in der Schweiz ihre Ostberliner Wurzeln tief in die Blumentöpfe unsrer Vorurteile. Aus der Sicht des Merkurs lebt sie hinterm Mond. Diese Einsicht stattet sie mit einer Demut aus, die sie gekonnt zu verbergen weiß.
(Deutscher Kleinkunstpreis 2009/ Salzburger Stier 2016)