VIBRAPHONISSIMO 2019: Tizian Jost Trio - "Celebrating Red Norvo" Tickets - Fürth, Kulturforum Fürth - Kleiner Saal

Event-Datum
Freitag, den 25. Januar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Würzburger Straße 2,
90762 Fürth
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturforum Fürth (Kontakt)

Ermäßigungen für
- Schüler/innen, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende; - Personen im Freiwilligen Soz./Ökol./Kult. Jahr;
- Empfänger/innen von Grundsicherung und ALG II;
- Asylbewerber/innen;
- Behinderte mit B-Vermerk (Begleitperson) sowie deren Begleitperson;
- Inhaber/innen des Fürth-Passes;
- Inhaber/innen der Bayerischen Ehrenamtskarte.
Alle Ermäßigungen werden nur bei Vorlage eines Nachweises gewährt.
Bitte halten Sie den Nachweis auch am Einlass bereit.
Ticketpreise
ab 14,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

VIBRAPHONISSIMO 2019: Tizian Jost Trio - "Celebrating Red Norvo"

Bild: VIBRAPHONISSIMO 2019: Tizian Jost Trio -
Foto: Konstantin Kern

Tizian Jost (Vibrafon, Piano) // Paulo Morello (Gitarre) // Rudi Engel (Bass)

Neben der Interpretation großer Jazz-Kompositionen und -Komponisten hat Tizian Jost mittlerweile über 70 eigene Werke auf über 50 Tonträgern veröffentlicht, dokumentiert durch zahlreiche Rundfunkproduktionen u.a. für den Bayerischen Rundfunk, den WDR, SWR, RIAS, den ORF, das kubanische Staatsfernsehen und das russische Fernsehen. Aktuell arbeitet Jost an einer Solo-CD für das international renommierte Jazz-Label ENJA, für das er 2012 bereits die Trio CD „United in the Big Blue“ veröffentlichte.
Mit seiner Band JPEK huldigt Tizian Jost, der Musik des Modern Jazz Quartett und seinem genialen Vibrafonisten Milt Jackson. Aktuell ist JPEK auf Tour mit dem Projekt „Golden Shearings“, einer Hommage an den britischen Pianisten George Shearing, der einer der stilprägenden Jazz-Pianisten der 1950er Jahre war. Tizian Jost spielt und arbeitet darüber hinaus mit berühmten Kollegen wie: Mark Murphy, Wolfgang Schlüter, Dusko Goykovich, Ronnie Burrage, Gunther Klatt, Ack van Royen, Rick Margitza, Tony Lakatos, Scott Hamilton, Alvin Queen, Mario Gonzi, Juliane Banse, Lioba Braun, u.v.m.

Das Programm für das Konzert im Rahmen von VIBRAPHONISSIMO lässt eine Besetzung wieder auferstehen, die in der Geschichte des Jazz eher selten war, aber mit einem der erfolgreichsten Vertreter seines Instruments, dem US-amerikanischen Jazz-Vibrafonisten Red Norvo verknüpft ist. Das bevorzugte Format des auch als Mr. Swing genannten Norvo war die Besetzung Vibrafon, Gitarre und Kontrabass und drei aktuelle Meister ihres Faches werden an genau diesen Instrumenten zu hören sein.


FAZIT: „It don’t mean a thing, if it ain’t got that swing …” (Duke Ellington)

www.tizian-jost.de
www.vibraphonissimo.de