VOR DEM RUHESTAND Tickets - Tübingen, Zimmertheater - Zimmer

Event-Datum
Samstag, den 28. Oktober 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Bursagasse 16,
72070 Tübingen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Zimmertheater Tübingen GmbH (Kontakt)

Ermässigungsberechtigt sind:
Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Azubis und Arbeitslose.
Rollstuhlfahrer und behinderte Personen mit B im Ausweis erhalten eine ermäßigte Karte.
Die Begleitperson erhält eine Freikarte. Bitte im Zimmertheater unter 07071.92730 buchen.
Nicht barrierefrei, aber Hilfe auf Anfrage!
Ticketpreise
ab 19,80 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

VOR DEM RUHESTAND

Bild: VOR DEM RUHESTAND
VOR DEM RUHESTAND
Eine Komödie von deutscher Seele von Thomas Bernhard
Regie: Frank Siebenschuh
Bühne & Kostüme: Jörg Zysik
Mit: Nicole Schneider, Renate Winkler, Robert Arnold

Der 7. Oktober – für Rudolf Höller ein ganz besonderer Tag, sogar der wichtigste Tag im Jahr – der Geburtstag des Reichsführers der SS Heinrich Himmler. Diesem verdankt es Rudolf, dass er für seine Kriegsverbrechen nicht bestraft wurde. Da steht es außer Frage, dass dieser Tag gebührend begangen wird – die alte SS-Uniform wird von der fürsorglichen Schwester frisch aufgebügelt, die Orden blitzen an der Brust und beim Durchblättern des Fotoalbums schwelgt man in Erinnerungen an das persönliche Treffen mit Himmler im Konzentrationslager und an die Erschießung von Kriegsgefangenen. Rudolf Höller steht als Gerichtsrat kurz vor dem Ruhestand, eigentlich soll er die Werte der Republik vertreten. Doch die nationalsozialistischen Ideale sind in seinem Kopf immer noch höchst lebendig und er sehnt sich danach, diese endlich wieder frei äußern zu können.
Thomas Bernhard gehört zu den bedeutendsten österreichischen Autoren. Seinem Stück VOR DEM RUHESTAND gab er den Untertitel „Eine Komödie von deutscher Seele“. Auf spitzfindige und zynische Art und Weise zeigt er eine gutbürgerliche, nach außen angepasste deutsche Familie und entlarvt, wie tief verwurzelt die nationalsozialistischen Ideen sind. Das Werk entstand 1979 in Anlehnung an die sogenannte Filbinger-Affäre – Hans Filbinger, damaliger badenwürttembergischer Ministerpräsident war während der NS-Zeit als Marinerichter tätig gewesen und seine Unterschrift findet sich auf vier Todesurteilen. Er weigerte sich, die Rechtmäßigkeit dieser Urteile anzuzweifeln und trat daraufhin von seinem Amt zurück.
Die in VOR DEM RUHESTAND behandelten Themen von Geschichtsnostalgie, Antisemitismus und Herrenmenschentum sind heute wieder bizarr aktuell – und vielleicht nur mit dem bitteren Humor Bernhards zu ertragen

Zimmertheater - Zimmer, Tübingen