Bild: Vertrauensgeschichten in der Bibel - Seminar im Haus am Dom Bild: Vertrauensgeschichten in der Bibel - Seminar im Haus am Dom
Tickets für Vertrauensgeschichten in der Bibel -  das seschsteilige Seminar im Haus am Dom. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Die Opferung Isaaks und das Gleichnis vom verlorenen Sohn

Seminar-Termine: 25. Oktober 2017 sowie 1., 8., 15., 22., 29. November 2017, jeweils von 17:00-19:00 Uhr

Im Alten Testament richtet sich das Vertrauen der Menschen auf Gott, der den Menschen im Bekenntnis Israels zu dem einzigen Gott Rettung ge­währt. Wie passt zu diesem Ver­trau­en die Geschichte Abrahams, der als Prüfung seinen Sohn Isaak opfern soll? Diese Ge­schichte aus dem Buch Gene­sis findet im Neuen Testa­ment im Gleichnis vom verlorenen Sohn wie eine Fortset­zung mit umgekehrten Vor­zeichen: Der barmherzige Vater als Bild für Gott nimmt sich des ihm vertrauenden verlorenen Sohnes an und ­fordert so eben kein das Ver­trauen zerstörendes Opfer. 

Wie diese Texte zu verstehen sind, welche unterschiedlichen Deutungen sie in der Geschichte ihrer Aus­le­gung erfahren haben und wie die Kunst in der Darstellung diese Aspekte aufgenommen hat, wird für jeden der ge­nannten Texte an jeweils drei Aben­den in der genannten Reihenfolge behandelt, so dass eine Seminarreihe von sechs Abenden entsteht, für die eine verbindliche Voran­meldung nötig ist.

Mit:
· Dr. Stefan Scholz, Rektor, Priesterlicher Mitarbeiter, Dompfarrei St. Bartholomäus, Frankfurt
· Prof. Dr. Günter Kruck, KARM

Kooperation: Amt für katholische Religionspädagogik Frankfurt