Verwandlungen (Metamorphosen) - Ballett von Guido Markowitz nach Motiven von Ovid Tickets - Pforzheim, Großes Haus

Event-Datum
Samstag, den 26. Januar 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Am Waisenhausplatz 5,
75172 Pforzheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Pforzheim (Kontakt)

Bitte lassen Sie Ihre online gebuchten Tickets vor der Vorstellung an unserem Online-Schalter im Theaterfoyer verifizieren. Falls Sie ermäßigte Karten gebucht haben sollten, bitten wir Sie, Ihren gültigen Ausweis (Schüler- oder Studierendenausweis bis zum Alter von 28 Jahren oder Schwerbeschädigtenausweis) ebenfalls dort vorzuzeigen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir ohne vorliegendem gültigen Ausweis Ihre Karten an unserer Theaterkasse nachberechnen müssen.

Die Einlösung von Gutscheinen ist zurzeit noch nicht möglich. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an unser...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 18,80 EUR bis 37,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Verwandlungen (Metamorphosen) - Theater Pforzheim
Ballett von Guido Markowitz nach Motiven von Ovid's
Dichtung „Metamorphosen“

Ein sinnlicher choreografischer Bilderbogen von der Antike bis in die Gegenwart

Vor 2000 Jahren schrieb der römische Dichter Ovid ein Epos über fantastische Verwandlungen, die „Metamorphosen“. 12.000 Verse voller Gewalt und Liebe erwecken eine expressive Menschheitsgeschichte zum Leben, mit der sich Ovid „unsterblich über die hohen Gestirne“ erheben wollte – was ihm ohne Weiteres gelungen ist. Denn noch heute lesen wir fasziniert vom Aufstieg des Phönix aus der Asche, von der Erneuerung der Welt, von Jupiter in Stiergestalt, der Europa entführt, von Niobe und Ariadne, von Orpheus und Eurydike
und vielen anderen, die Bestandteil des Ovid´schen Kosmos sind. Die „Metamorphosen“ berichten von Liebe und Gewalt, von Krieg und Harmonie – und immer wieder von Leidenschaften, die Leiden schaffen.

Philipp Glass' Komposition „Metamorphosis“ verspricht eine äquivalente Klangkulisse in Anlehnung an Ovid. Darüber hinaus zu „Der Feuervogel“ choreografiert Guido Markowitz mit orchestraler Live-Begleitung durch die Badische Philharmonie Pforzheim seine eigenen Assoziationen zu den „Metamorphosen“. Er verbindet klassische Motive der Erzählungen mit alltäglichen Begebenheiten und deutet ausgewählte Fabeln aus unserer Gegenwart heraus. Der Wunsch nach Veränderung, der Drang nach Verwandlung, nach „Anders sein als man selbst ist“ sind Motive, die ihn und das Ensemble beschäftigen und in einen sinnlich farbenreichen Bilderbogen von der römischen Antike bis in die Gegenwart münden.

Musikalische Leitung — Florian Erdl

Ballett des Theaters Pforzheim
Badische Philharmonie Pforzheim