VfB Oldenburg – BSV SW Rehden Tickets - Oldenburg, Stadion am Marschweg

Event-Datum
Termin folgt
Event-Ort
Marschweg 25,
26122 Oldenburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: VfB Oldenburg Fußball GmbH (Kontakt)

Ermäßigt: Behinderte, Schüler, Studenten, Rentner, Arbeitslose

Kinder: ab 6 bis einschließlich 14 Jahren.

Kinder vor dem 6. Lebensjahr müssen keinen Eintritt zahlen, haben allerdings keinen Sitzplatzanspruch.


Bitte beachten Sie, dass in der Kategorie 3 freie Sitzplatzwahl herrscht.
Ticketpreise
von 8,00 EUR bis 15,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: VfB Oldenburg

Vfb Oldenburg - gemeinsam erfolgreich!

Der Geburtsort des Vfb Oldenburg ist der Exerzierplatz an der Infanteriekaserne an der Kranbergstraße, wo einige Schüler aus Oldenburg dem neuen Spiel aus England nachgingen. 1897 wurde der FC Oldenburg gegründet. Germania von 1903 ist ein weiterer Verein, der in Oldenburg gegründet wurde. 1919 beschlossen die beiden Vereine den Zusammenschluss.

Zusammen mit 10.000 Fans, feierte der Verein die Eröffnung ihres gemeinsamen Fußballstadions. Mit neu gewonnener Energie spielte der VfB Oldenburg in der Oberliga Nord, was zu der damaligen Zeit die höchste Spielklasse im Nordwesten Deutschlands war. Mit der Einführung der Bundesliga 1963 begann sich der VfB allerdings zu verschulden. Um sich wirtschaftlich zu stabilisieren, wurde 1990 der Verkauf des Stadions Donnerschwee beschlossen. Es folgte der Umzug in das Marschweg-Stadion.

2005 kam es zu einem Umschwung, als Frank Lachmann die Position des Vorsitzenden übernahm, welcher sich den Aufstieg zum Ziel setzte. 2012 schaffte der Verein den fulminanten Aufstieg in die Regionalliga Nord. Bis heute stellen die Oldenburger ihre Stärke in der vierthöchsten Spielklasse unter Beweis. Sichern Sie sich Tickets für Spiele des VfB Oldenburg und erleben Sie spannende Aufeinandertreffen im Marschweg-Stadion live.

Bild: Stadion am Marschweg Oldenburg

Bereits in den 1930er Jahren war der Bau eines städtischen Stadions geplant worden, doch konnte erst im Jahr 1948 mit dem Bau auf einer ehemaligen Mülldeponie begonnen werden. Die Einweihung fand 1951 statt. 1960 erhielt das Stadion eine erste Tribüne mit 2.000 Sitzplätzen. 1996 wurde die Haupttribüne zweitligagerecht für 4 Millionen Euro auf 4600 Sitzplätze ausgebaut. Sie erhielt dabei eine 3000 m² große Spanndachkonstruktion, so dass alle Sitzplätze überdacht sind.
 
Seit der Saison 1991/1992 ist das Marschweg-Stadion die Spielstätte der ersten Herrenfußballmannschaft des VfB Oldenburg, die zuvor im alten Donnerschweer Stadion spielten und damals das Marschweg-Stadion nur sporadisch, für Spiele mit hohem Besuchsaufkommen, genutzt hatten. Das Marschweg-Stadion wird außer für Fußballspiele für Leichtathletik-Wettbewerbe genutzt. (Quelle: wikipedia.org)