Viktoria Mullova & Katja Labèque - Werke von Prokofjew, Schumann & Ravel Tickets - Kempen, Paterskirche - im Kulturforum Franziskanerkloster

Event-Datum
Montag, den 06. November 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Burgstr. 19,
47906 Kempen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Kempen (Kontakt)

Eine Ermäßigung erhalten Personen unter 18 Jahren, Schüler, Auszubildende, Studenten, Inhaber des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses", Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Wenn Schwerbehinderte auf fremde Hilfe angewiesen sind, erhält auch die Begleitperson diese Ermäßigung. Personen unter 18 Jahren, für die Leistungen nach SGB II oder SGB XII gewährt werden, erhalten bei Vorlage des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses" eine weitere Ermäßigung um 50% auf die ursprünglich für Kinder und Jugendliche vorgesehenen...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 12,55 EUR bis 29,05 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Viktoria Mullova & Katja Labèque
Montag, 6. November 2017, 19:30 Uhr
Kulturforum Franziskanerkloster, Paterskirche

Viktoria Mullova, Violine
Katia Labèque, Klavier

Prokofjew: Sonate für Violine solo D-Dur op. 115 | Schumann: Violinsonate a-moll op. 105 | Takemitsu: „Distance de Fée“ | Pärt: „Fratres“ | Ravel: Violinsonate G-Dur

Mit dem 1. Preis beim Sibelius-Wettbewerb in Helsinki und der Goldmedaille beim Tschaikowsky-Wettbewerb startete die Geigerin Viktoria Mullova Anfang der 1980-er Jahre eine imposante Karriere, die sie weltweit zu den bedeutendsten Festivals und Konzertsälen führt. Sie spielt nicht nur mit den besten Orchestern und Dirigenten, sondern häufig auch mit Ensembles, die sich auf den historisch-authentischen Interpretationsansatz spezialisiert haben wie etwa Il Giardino Armoncio oder Venice Baroque. Besonders gefeiert wird sie für ihre Bach-Interpretationen, doch gehören Werke zeitgenössischer Komponisten (darunter etliche Auftragskompositionen) ebenso zu ihrem Repertoire wie die klassisch-romantische Literatur.
Die Pianistin Katia Labèque bildet mit ihrer Schwester Marielle eines der weltweit führenden Klavier-Duos, spielt aber auch solistisch oder in unterschiedlichen Kammermusikformationen Musik von Bach bis zur Avantgarde.
Mit Viktoria Mullova musiziert sie seit 2001 im Duo. Gemeinsam spielten sie etwa in New York (Carnegie Hall), Wien (Musikverein), München (Philharmonie) sowie in Luzern, Paris, Athen, Rom oder London, 2015 auch auf einer ausgedehnten Konzerttour in Italien und Südamerika. Für ihre CD mit dem Titel „Recital“ nahmen sie 2005 Werke von Schubert, Clara Schumann, Ravel und Strawinsky auf.

Paterskirche - im Kulturforum Franziskanerkloster, Kempen