Volker Kutscher - Olympia Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Donnerstag, den 03. Dezember 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Beim Kauf eines Streaming-Tickets erhalten Sie den Log-In-Link sowie den Zugangscode; damit können Sie der Live-Veranstaltung zu Hause am Bildschirm folgen.
Mit gültigem Streaming-Ticket kann die Veranstaltung bis 72 Stunden nach Veranstaltungsende nachgesehen werden. Der Zugangscode ist für eine dreimalige Nutzung gültig.
Der Ticketkauf ist bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn möglich.
Ticketpreise
von 5,00 EUR bis 12,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Literaturhaus Frankfurt - Livestreams
Donnerstag 03.12.20 / 19.30 h / Tickets: 12 / 8 Euro
Volker Kutscher: Olympia
Moderation: Antje Deistler

Berlin 1936: Der achte Fall für Gereon Rath
Geliebt, verschlungen, von Tom Tykwer als „Babylon Berlin“ verfilmt: Die Kriminalromane um Kommissar Gereon Rath lassen die zwanziger und dreißiger Jahre mit ihren gewaltigen politischen Umbrüchen lebendig werden. Im achten Band der Erfolgsreihe schickt Volker Kutscher seinen Ermittler ins olympische Dorf bei Berlin. Dort ist, inmitten der allgemeinen Olympiabegeisterung des Jahres 1936, ein Todesfall aufzuklären. Die Nationalsozialisten befürchten, dass Kommunisten die Spiele sabotieren. Doch Rath hat seine Zweifel. Bis ein zweiter Mord geschieht. Das Gespräch mit Volker Kutscher führt die Kölner Literatur- und Krimiexpertin Antje Deistler.

Foto: © Andreas Chudowski
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)