Vollmond-Klaviernacht mit Ragna Schirmer Tickets - Grimma, Denkmalschmiede Höfgen/Studiogalerie Kaditzsch

Event-Datum
Mittwoch, den 06. September 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Teichstraße 11,
04668 Grimma
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Denkmalschmiede Höfgen (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Erwerbslose und Schwerbehinderte.
Ticketpreise
von 27,00 EUR bis 76,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Vollmond-Klaviernacht
Ragna Schirmer, Klavier
Werke von Franz Schubert und Franz Liszt

Sie gilt als eine der besten Pianistinnen Deutschlands. Bei nationalen und internationalen Klavierwettbewerben gewann sie 15 erste Preise, erhielt zweimal den begehrten Titel "Bachpreisträgerin, trat mit den Münchner Philharmonikern unter Zubin Mehta auf, dem Orchestre National de France unter Kurt Masur, dem Gewandhausorchester unter Herbert Blomstedt. Engagements führten sie in die bekanntesten Konzertsäle Europas und zu renommierten Festivals, ihre zahlreichen CD - Einspielungen wurden europaweit mit höchster Anerkennung rezensiert.
Technische Brillanz gepaart mit poetischen und eleganten Interpretationen ohne pianistische Effekthascherei zeichnen Ragna Schirmers einzigartiges Klavierspiel aus. In der „Vollmond-Klaviernacht“ ist die Pianistin mit einem Schubert-Liszt- Programm im Kaditzscher Vierseithof open-air zu erleben.

Franz Liszt (1811 – 1886)
"Vallée d´ Obermann" (aus: "Années de pèlerinage - Première année: Suisse")

Franz Schubert (1797 – 1828)
Lieder – Für Klavier bearbeitet von Franz Liszt

Franz Schubert
Sonate G-Dur D 894

Der Schöpfer des Kunstliedes und gleichfalls der bekanntesten und schönsten Werke dieser Gattung ist zweifelsohne Franz Schubert. Von Franz Liszt in Versionen für Klavier solo umgeschrieben, werden diese Kleinode zu virtuosen Glanzstücken. Es erklingen unter anderem das Ständchen,
Gretchen am Spinnrade und der Erlkönig. Umrahmt werden die Lieder an diesem Abend von zwei repräsentativen Solo-Werken der beiden Komponisten: Vallée d´Obermann und der großen Fantasie G-Dur. Beide loten die Extreme aus, von Ausbrüchen großer Dramatik, bis hin zu stillster Nachdenklichkeit.

Denkmalschmiede Höfgen/Studiogalerie Kaditzsch, Grimma