Bild: Von Wasser und Wind... - Holst-SinfoniettaBild: Von Wasser und Wind... - Holst-Sinfonietta
Sichern Sie sich gleich heute Ihre Tickets und erleben Sie Von Wasser und Wind... live gespielt vom Ensemble Holst-Sinfonietta. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Musik für Bläserquintett bzw. sextett und Celesta von György Ligeti, Moritz Eggert, Leoš Janáček und Olivier Messiaen 

Der englische Fachbegriff für Bläser lautet Winds, ist also phonetisch sehr mit dem deutschen Wort Wind verwandt. Tatsächlich muss ein Bläser Luft oder eben Wind erzeugen, damit das Instrument ins Schwingen kommt um dadurch Klänge hervorzubringen. Gleichzeitig entsteht beim Spielen eines Blasinstruments Wasser als physikalisches Nebenprodukt .

Die beiden mottobildenden Worte sollen natürlich in diesem Konzert auch atmosphärisch und bildhaft verstanden werden: schon allein durch den Titel des Hauptwerks des Abends: Messiaens Fête des belles Eaux (dt: Fest der der schönen Wasserspiele), das in einem Arrangement für Bläsersextett und Celesta seine Uraufführung erleben wird, wird Wasser und Wind eine große Rolle spielen. Dazu erklingen György Ligetis frühe Bagatellen für Bläserquintett, Leoš Janáčeks singuläres Bläsersextett Mládí (dt. Jugend) und Hämmerklavier XIII von Moritz Eggert. 

Das Bläsersextett der Holst-Sinfonietta und Klaus Simon an der Celesta werden für ein besonderes Konzerterlebnis in der wunderbaren Atmosphäre der Stiftung für Konkrete Kunst in Freiburg-Zähringen sorgen. 

Bläsersextett der Holst-Sinfonietta:

Julia Stocker: Flöte, Altflöte und Piccolo/Selen Schaper: Oboe und Englischhorn/Lorenzo Salvá Peralta: Klarinette/Mariella Bachmann: Bassklarinette und Klarinette/Annette Winker: Fagott und Kontrafagott/Eda Paҁaci: Horn

Klaus Simon: Celesta