FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Walter Trout & The Free Radicals

Derzeit sind keine Tickets für Walter Trout & The Free Radicals im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

1981 führte Trouts Ruf als Musiker zu einer Einladung, sich der ehrwürdigen Blues-Rock Band Canned Heat anzuschließen, bei der er bis 1984 blieb. Als die Aufforderung folgte, mit den legendären John Mayall’s Bluesbreakers zu spielen, wechselte Trout und teilte das Rampenlicht fortan mit dem Gitarristen Coco Montoya. Trout und Montoya hoben die Band auf ein neues Level, die Mayall’s Bluesbreakers genossen nie da gewesene Albumverkaufszahlen und spielten Aufsehen erregende Tourneen in den USA und im Ausland. Auf Trouts musikalischen Aufstieg folgte der Absturz mit einer Flasche Jack Daniels.
 
Ein volltrunkener Auftritt in Ost Berlin veranlasste den Gitarren-Virtuosen Carlos Santana dazu, Trout behutsam darauf hinzuweisen, dass er Gottes Gabe verschwendete. Kurz darauf stellte sich Nüchternheit ein. Dem Beginn seiner Solo-Karriere folgten ausgedehnte Europa-Tourneen, begleitet von acht Album-Releases (mit über 500.000 verkauften Exemplaren bis heute) und mehreren Radio Hits. Doch der Atlantik bildete eine große Kluft und während Trouts Ansehen in Europa wuchs, nahmen in Amerika sehr wenige Notiz. Das nach sich selbst benannte Walter Trout Album, das 1998 von Ruf Records veröffentlicht wurde, war sein erster „offizieller“ heimischer U.S.-Release. Kurz darauf begann Walter Trout eine ausgedehnte US Tour und hat seither sechs CDs veröffentlicht, von denen jede von unnachgiebigen Tourperioden.
Danny Bryant's Redeyeband ist definitiv eine der fesselndsten Bluesrockformationen, die man je miterlebt hat, sie musiziert mit absoluter Leidenschaft! Das Powertrio wird von einem der brillantesten Gitarristen Englands angeführt, welcher von Show zu Show noch mehr aus seinem Instrument hervorzuzaubern weiß. Das Line-Up besteht neben Danny aus Ken Bryant (seinem Vater) am Bass und Trevor Barr an den Drums. Dannys Gesang ergänzt sein Spiel perfekt, ob er nun eine raue Rocknummer schmettert oder einen feinfühligen Song interpretiert. Die Band tritt regelmäßig vor großem und enthusiastischem Publikum auf und hat sich zu einem der beliebtesten Liveacts in Festival- und Klubkreisen etabliert.