Bild: Watt en Schlick
Tickets für das Watt en Schlick Festival 2017 jetzt im Vorverkauf sichern. Das Watt en Schlick Fest vom 21.-23. Juli am Kurhaus Dangast Strand. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Watt en Schlick Line-up 2017:

Freitag: De fofftig Penns/B, Christiane Rösinger/Z, Die Heiterkeit/P, Saint/B, Jan Hertz/F, Oum Shatt/Z, Suff Daddy & The Lunch Birds/P, Studio Braun/ Z, Lea Porcelain/P, Main Concept/P, Jamie Lidell & The Royal Pharaos/B, Absolute Giganten/F, Wandl/Z, Sepalot/Z

Samstag: Bilderbuch/B, Beuys/Z, Helge Tamsen/P, Kann Karate/B, Suzannah Karenina/F, Jacques Palminger & 440Hz Trio/Z, Flowin Immo/P, The Ruffcats/B, Testsieger/P, Schorsch Kamerun/Z, Alice Phoebe Lou/B, Bartek/Z, Megaloh/B, Keshavara/P, Ace Tee & Kwam.e/Z, Sophia Kennedy/F, Ilgen-Nur/P, OK Kid/B, Maeckes/Z, Mavi Phoenix/P,  Parcels/Z, Wilde Maus/F, Super Flu/Z

Sonntag: Wenn Gott schläft/Z, Jana Hackerova/P, Hollow Coves/F, Deine Freunde/B, Raoky/P, Theatre du Pain/Z, Giant Rooks/B, Wigald Boning/Z, Deutsche Meisterschaften im Schlickrutschen, Neufundland/P, Julian Philipp David/Z, Jordan Prince/P, Die Höchste Eisenbahn/Z, Moop Mama/B, Immo Allstars/P, Joy Denalane/B

B= Mainstage, Z= Zelt, P= Palette, F= Floß (schwimmende Bühne) 


Gute Vibes am Wattenmeer

Österreichisches Band-Phänomen Bilderbuch ist Headliner am Samstag

Wenn sich spannende und urbane Kultur mit einer einzigartigen Naturschönheit verbindet – dann ist Watt en Schlick Fest! Nun wird endlich auch der bis dato geheime Headliner für den Festival-Samstag verraten. Mit lässiger und sexy Pop-Performance sorgten sie bereits 2015 für den Ausnahmezustand am Strand: Bilderbuch aus Wien. Nach dem Vorgänger „Schick Schock“ heißt das aktuelle Album „Magic Life“ und gibt es kaum einen Kritiker, der das Musik-Phänomen aus der Alpenrepublik nicht abfeiert. Für das Festivalteam steht ebenfalls fest: Zurzeit gibt es keine andere Band, die derart intelligent und mit heißkalten Verführungskünsten ihre ganz eigene funky Kunstform zelebriert wie die vier Wiener!

 

Freaky Friday

Eröffnet wird das Watt en Schlick Fest am Freitagnachmittag mit der ausschließlich Plattdeutsch rappenden Band De fofftig Penns. Weiter geht es mit Musik aus der Hauptstadt: Christiane Rösinger (Ex-Lassie Singers) besingt lakonisch das Leben der von Gentrifizierung gebeutelten Lo-Fi-Boheme. Ebenfalls jenseits jeglicher Art von Befindlichkeitspop bewegt sich die Band Die Heiterkeit. Mit tiefer Stimme und gravitätischem Habitus singt Bandleaderin Stella Sommer gegen akustischen Einheitsbrei an. Oum Shatt dagegen lässt arabische Klänge und Indiemusik zu einem ganz eigenen Sound verschmelzen. Mit Saint, einem aus Gambia stammenden Soul- und Hip Hop-Musiker, der in Schweden lebt, bekommt das Festival ebenfalls eine internationale Note. Im großen Zirkuszelt mischen Studio Braun dagegen einen humoristischen Cocktail, während die Palettenbühne von der fast schon legendären Hip Hop-Band Main Concept bespielt wird. Headliner am Freitag ist der Brite Jamie Lidell – ein musikalischer Grenzgänger und fantastischer Soulsänger von internationalem Format, der, so der Rolling Stone, „in einer besseren Welt längst ein Popstar“ wäre. Nach Lidell lohnt ein Abstecher ins Zirkuszelt, wenn Wandl ans Pult tritt – eine weitere Entdeckung aus Österreich.

Plattdeutsch, Soul, arabische Indie-Musik – wie passt das eigentlich alles zusammen? „Wir setzen uns ganz bewusst keine inhaltlichen Grenzen“, erklärt Festivalleiter Till Krägeloh. „Es braucht Freiheit, um Dinge entstehen zu lassen. Ich sehe das Fest in ständiger Entwicklung, in einem Prozess. Es wird nie fertig sein.“ Grundsätzlich lässt sich zur Programmstruktur vielleicht sagen: Der Freitag ist vom Charakter eher experimenteller, der Samstag urban-hip und der Sonntag sozusagen für die ganze Familie.“

 

Viel los auf dem Floß

Neu in diesem Jahr ist eine schwimmenden Bühne. Je nach Tidestand hebt oder senkt sich das „Floß“, steht im Watt oder schwimmt auf dem Wasser. Neben der Palettenbühne, die bereits im letzten Jahr eingeführt wurde, bietet das Floß auch unbekannteren, aber nicht minder großartigen Künstlern eine Bühne. Am Samstag spielen hier etwa Suzannah Karenina und Sophia Kennedy. Am sehr späten Abend wird das Floß sogar zum Kino mit Josef Haders Regie-Debüt „Wilde Maus“. Im Zirkuszelt tingeln zuvor Jacques Palminger und das 440 Hz Trio beschwingt-jazzig durch die 60er. Die Orsons-Mitglieder Maeckes und Bartek spielen jeweils solo und die Hamburger Newcomerin Ace Tee lässt die 90er wieder aufleben.

Auf der Mainstage mit Blick auf Schlick reicht das Programm vom nachmittäglichen Singer Songwriting (Alice Phoebe Lou) über das abendliche Hip Hop-Brett mit Megaloh bis hin zu der Gießener Elektro-Pop-Rap-Formation OK Kid, bevor Bilderbuch ihren „Magic Life“-Zauber entfalten. Für eine Überraschung sorgten gerade die Australier der Band Parcels: Sie wurden unlängst bei einem Gig von Daft Punk entdeckt und in deren Studio gebeten! Beim Watt en Schlick Fest präsentieren sie das Ergebnis zu nächtlicher Stunde.

Für viele, die beim Festival campen, stellt sich spätestens danach die Frage: Zelt oder Zelt? Wer noch nicht schlafen geht, um sich für die am Sonntagmittag stattfindenden Deutschen Meisterschaften im Schlickrutschen zu stärken, lässt sich im Zirkuszelt von den beiden Jungs von Super Flu mit dem Dance-Virus infizieren.

 

Ein Fest als gelebte Utopie: friedlich und für alle

Auch am Festival-Sonntag bleibt das Watt en Schlick Fest seiner Haltung treu: „Es geht auch darum, friedlich an einem wunderschönen Ort zusammen zu kommen und das gemeinsam zu genießen – die Kunst und die Natur“, betont Till Krägeloh. „Das Watt en Schlick Fest ist kein Event, sondern eine gelebte Utopie!“

Neben angesagten, aber nicht angepassten Künstlern, ist das Festival ebenso ein Ort für Neuentdeckungen und Überraschungen. „Ich finde es wichtig, dass auch unbekanntere Bands hier nicht als Lückenfüller agieren, sondern wirklich eine Plattform für sich bekommen“, findet der Festivalleiter. Beispielhaft dafür steht etwa die Band Giant Rooks, die im letzten Jahr im Zelt so begeistert habe, dass sie dieses Jahr auf der Mainstage spielen. Am Sonntagvormittag lockt aber zunächst einmal eine Band vor allem den Nachwuchs vor die Bühne: Deine Freunde sind einfach cooler als jede andere Band im des „Musik für Kinder“-Genre. Ohne Klampfe, dafür aber mit straightem Rap, lupenreinem Pop und Elektro sorgen Deine Freunde für generationsübergreifende Begeisterung.

Auf Musik folgt Theater: Mit dem Theatre du Pain erwartet das Publikum nichts weniger als Wahnsinn mit Methode – das berühmt-berüchtigte Theater-Trio spielt seine besten Szenen im Zelt. Nach einer Lesung von Wigald Boning, der als ausgewiesener Dangast- und Kurhaus-Fan bekannt ist, steuert das Festival nach fast 50 Programmpunkten und mit der Höchsten Eisenbahn sowie der einschlägigen Brassband Moop Mama auf seinen Höhepunkt zu: Im Schein der untergehenden Sonne, die sich auf der weiten Fläche des Wattenmeeres spiegelt, lässt die Queen des deutschen Soul Joy Denalane das Watt en Schlick Fest ausklingen.