We Present #12: Cardoso, Gioles, F.D. Sosio - Junge Hamburger Performance Tickets - Hamburg, LICHTHOF Theater

Event-Datum
Donnerstag, den 30. Mai 2019
Beginn: 20:15 Uhr
Event-Ort
Mendelssohnstraße 15,
22761 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LICHTHOF Theater gGmbH (Kontakt)

Normalpreis:
Der Normalpreis ist der reguläre Eintrittspreis für alle Besucher*innen des LICHTHOF Theaters.

Ermäßigt:
Der ermäßigte Preis ist für diejenigen Besucher*innen, die den Normalpreis nicht bezahlen können. Das LICHTHOF verlangt keinen Nachweis an der Kasse.

Mindestpreis:
Das Mindestpreis-Ticket ist eine zusätzliche Vergünstigung, die nach eigenem Ermessen in Anspruch genommen werden kann, wenn der ermäßigte Preis noch zu hoch ist. Auch hierfür verlangt das LICHTHOF keinen Nachweis an der Kasse.
Ticketpreise
ab 18,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: We present - LICHTHOF Theater
WE PRESENT #12 Raum einnehmen, ein Bild von sich erschaffen, sich verstärken: Laut sein! Drei Performances ODER eine Choreografie, ein Konzert und eine Kunstaktion? Eins verbindet sie: Sie fallen auf!

CARDOSO | NOW***for real
In einem raumgreifenden Solo verbinden sich Performancekunst und Technikphilosophie, Techno und Ballett. Die Haut klatscht auf den Boden, das Holz trifft auf den Spitzenschuh, Impulse wandern, wandeln sich in Elektrizität und Beats. In der Rückkopplungsschleife ist der Körper Klangapparat, der Sound Bewegungsgenerator. Schöpfung in Echtzeit.
Von: Mab Cardoso | Musik: Eva Glitsch | Dramaturgie: Rodrigo Garcia Alves | Licht: Ricarda Schnoor

GIOLES | SPLITTING & AMPLIFIED SELF
In ´Splitting 24 für Perkussion (2012-13)´ von Michael Maierhof bringt Fanis Gioles als Solist Plexiglas-Platten zum klingen - mit Glaskugeln, Haarbürsten und Rasierapparaten. Dann tritt er gemeinsam mit vier Musiker*innen und Künstler*innen auf und verbindet ihre ´Amplified Selfs´ in einem kollaborativen Klang- und Bildraum.
Von und mit: Fanis Gioles (Konzert, Objekte, Elektronik) Carlos Andrés Rico (live Elektronik), Nana Xu (live Video) und Bera Romairone (Saxophon, Sounds)

F. D. SOSIO | KOYANISQATSI
Ein Tennisball prallt auf den Boden. Die Stereotype fallen auf und treffen in die Köpfe. Der Boden wird abgeleckt, eine Kerze in den Mund gesteckt, a-Moll aus der linken Ecke. Aktenflut, KFC, Steinigung: Die Performance macht aus Situationen, denen Menschen ausgesetzt sind Living-Sculptures. In ihrem Zusammenspiel spiegelt sich gesellschaftliches Ungleichgewicht. Im nächsten Augenblick eskaliert es in ein Spektakel.
Von: Franco D. Sosio | In Kooperation mit: Johann Seidensticker, Iason Roumkos, Smiljiana Arnautovic, Abel Jaleta, Dèborah Fortes, Hien Hoang und Alyssa Zoe

Gefördert durch die Claussen Simon Stiftung.
Bild: LICHTHOF Theater

Das LICHTHOF Theater ist eine der vielseitigsten und innovativsten Spiel- und Produktionsstätten der Hamburger Theaterszene. Hier produzieren sowohl etablierte freie Gruppen und Einzelkünstler*innen, als auch junge, aufstrebende Talente aus unterschiedlichen Sparten. Das Programm ist abwechslungsreich, mutig und experimentell und das LICHTHOF Theater stolz auf die stets hohe Qualität der hier stattfindenden Gastspiele und Eigenproduktionen. Gemessen an seiner Größe ist es mit bis zu 14 Premieren pro Spielzeit das produktivste freie Theater mit gemeinnützigem Anspruch in Hamburg.