FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Am zwölften Tag - Ein Skandal in drei Bildern nach dem Kriminalroman von Wolfgang Schorlau Tickets - Bietigheim-Bissingen, Kronenzentrum

Event-Datum
Mittwoch, den 20. Oktober 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Mühlwiesenstraße 6,
74321 Bietigheim-Bissingen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kultur- und Sportamt Stadt Bietigheim-Bissingen (Kontakt)

Rollstuhlfahrer wenden sich bezüglich Tickets an die Tourist Information
Marktplatz 9 (In den Marktplatz Arkaden)
in 74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon: 07142/74227
Mail: tourismus@bietigheim-bissingen.de
Öffnungszeiten:
Montags – Freitags von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstags von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr


Ermäßigungen:
(Ermäßigungsnachweis wird beim Einlass kontrolliert)


Schüler und Studenten erhalten – auf Nachweis – Karten zu allen Veranstaltungen für 5 Euro, buchbar nur in der Tourist Information und an der Abendkasse.

Schwerbehinderte Personen ab 80% erhalten –...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 18,00 EUR bis 21,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Pete Seeger - Theater Lindenhof
Am zwölften Tag
Ein Skandal in drei Bildern nach dem Kriminalroman von Wolfgang Schorlau
Für die Bühne bearbeitet von Georg Kistner
Theater Lindenhof Melchingen
Wolfgang Schorlaus ausgezeichnet recherchierter Roman über die kriminellen Machenschaften in der Fleischherstellung ist 2013 erschienen. Doch erst durch die hohen Corona-Infektionszahlen in Großschlachtereien sind die unzumutbaren Zustände für die Mitarbeiter und die Tierhaltung in der Fleischindustrie wieder ins Zentrum der Aufmerksamkeit geraten. Grund genug, diesen auf Fakten basierenden Kriminalroman aus der Perspektive der Opfer zu erzählen. Eine Tierschutzaktivistin, ein von der Fleischindustrie abhängiger Bauer und eine rumänische Arbeiterin schildern aus ihrer Sicht das Geschehen und konfrontieren uns mit einem Skandal, der uns alle betrifft.
(Drei Zuschauergruppen wechseln innerhalb des Theaters die Spielorte und erleben, wie sich die gesamte Kriminalgeschichte nach und nach aus den verschiedenen Perspektiven zusammenfügt.)
Karten 21 € / 18 €, Schüler u. Studenten 5 €