Weihnachtskonzert: Musikalische Kostbarkeiten zwischen Barock und Klassik - Klosterkonzerte Tickets - Alpirsbach, Klosterkirche

Event-Datum
Samstag, den 26. Dezember 2020
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Klosterplatz 1,
72275 Alpirsbach
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Evang. Kirchengemeinde-Alpirsbach (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Arbeitslose, Schwerbehinderte ab 1%, Schüler und Studenten.
Ticketpreise
von 19,00 EUR bis 22,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Weihnachtskonzert: Musikalische Kostbarkeiten zwischen Barock und Klassik - Alpirsbacher Kantorei
Eine Musikalische Rarität von Mozart´s Vater Leopold erklingt im Weihnachtskonzert: „Sinfonia Pastorella“ - ein Konzert für Alphorn und Orchester. Vermutlich 1755 in Salzburg komponiert hat Leopold Mozart das Stück für Aufführungen in der Weihnachtszeit geschrieben. Wohlgefällig ist die Musik der Kantaten von Gottfried August Homilius, liedhaft fließend und immer den jeweiligen Textinhalt musikalisch illustrierend. Homilius zählte zum unmittelbaren Schülerkreis von Johann Sebastian Bach. Er war Organist an der Dresdner Frauenkirche und bis zu seinem Tod Kreuzkantor und Musikdirektor an den drei Hauptkirchen Dresdens.1776 wurde Homilius als der „wohl jetzt ausgemacht beste Kirchenkomponist“ bezeichnet.

Sonntag, 8. November, 17 Uhr, A
Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem in d-Moll
Albinoni: Adagio in g-Moll und Peteris Vasks: Pater noster
Alpirsbacher Kantorei, Süddeutsche Camerata (Leitung: Milos Stankovic)
Sopran: Verena Seid, Alt: Livia Kretschmann, Tenor: Gernot Heinrich, Bass: Clemens Morgenthaler, Orgel: Beate Vöhringer
Gesamtleitung: Carmen Jauch

Weihnachtskonzert, 26. Dezember, 17 Uhr, A
Musikalische Kostbarkeiten zwischen Barock und Klassik
Gottfried August Homilius: Kantaten „Ergreifet die Psalter“ und „Ein hoher Tag kömmt“
Leopold Mozart: Sinfonia Pastorella für Alphorn und Streicher
Johann Sebastian Bach: Tanzsätze aus Orchestersuiten
Alpirsbacher Kantorei, Süddeutsche Camerata (Milos Stankovic )
Sopran: Jeannette Bühler, Alt: Livia Kretschmann, Tenor: Noriaki Yamamura, Bass: Clemens Morgenthaler, Alphorn: Ana Stankovic; , Orgel: Beate Vöhringer
Gesamtleitung: Carmen Jauch