Wenn die Venen leiden - Krampfadern und ihre Therapiemethoden Tickets - Berlin, Urania - Raum Voltaire

Event-Datum
Dienstag, den 26. Februar 2019
Beginn: 15:30 Uhr
Event-Ort
An der Urania 17,
10787 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Urania Berlin e.V. (Kontakt)

Ermäßigte Eintrittspreise: Rentner, Pensionäre, Schwerbehinderte (Karten für die Begleitpersonen erhalten Sie nur in der Urania), Schüler, Studenten, Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger sowie Mitglieder kultureller und anderer Organisationen mit denen eine entsprechende Vereinbarung getroffen wurde.
Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis am Einlass bereit.
Urania-Mitglieder geben ihre Mitgliedsnummer in dem Feld "Aktionscode" ein und erhalten dann ihre ermäßigten Tickets zum Mitgliedspreis.
Ticketpreise
ab 11,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Mensch und Natur - Vorträge an der Urania Berlin
Krampfadern beeinträchtigen nicht nur das äußere Erscheinungsbild, sondern stören ebenso das Befinden des Betroffenen. Zudem sind sie häufig Ausdruck einer ernst zu nehmenden Venenerkrankung, denn die stark erweiterten Venen, auch „Vorratsgefäße des Körpers“ genannt, enthalten mehr Blut, welches dem Kreislauf nicht mehr zur Verfügung steht und immer wieder in Richtung Herz transportiert werden muss. Welche Folgen kann dies auf den Gesamtorganismus haben und was kann ich präventiv oder als Patient tun? Die Referenten erläutern moderne Diagnostik- und Therapiemethoden und stellen mögliche Symptome von Venenleiden vor.

Dr. Michael Knop, Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie, Phlebologie und Sportmedizin, Chefarzt Zentrum für Venenchirurgie, Havelklinik Berlin

Dr. Katharina Godolias, Fachärztin für Gefäßchirurgie, Lymphologie und Notfallmedizin, Oberärztin Zentrum für Venenchirurgie, Havelklinik Berlin
Bild: Urania Berlin

Wissenschaftliche Bildung für alle Bürger zu vermitteln, ist die demokratische Aufgabe, der sich die Urania als Verein mit über 1.800 Mitgliedern verpflichtet hat. Als interdisziplinäre Plattform präsentiert die Urania aktuelle Ergebnisse aus Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft einer breiten Öffentlichkeit und bietet Raum für Auseinandersetzung und Diskussion. Als Lern- und Bildungsort steht die Urania allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Besuchern Berlins offen.
 
Die Urania bietet neueste Erkenntnisse aus allen Wissensgebieten und ein vielfältiges Kulturangebot. Vorträge zu aktuellen Fragen der Natur- und Geisteswissenschaften, zu Medizin und Gesundheit sowie über andere Länder und Kulturen gehören ebenso zum Programm wie Podiumsdiskussionen, Filme, Führungen, Seminare oder künstlerische Darbietungen. Als größtes Programmkino Berlins bietet die Urania eine vielfältige Filmauswahl. Rund 1.800 Vereinsmitglieder und über 80 Kooperationspartner unterstützen das ohne staatliche Förderung finanzierte Programm. (Bild & Text: Urania.de)