Werner Koczwara - Am Tag, als ein Grenzstein verrückt wurde Tickets - Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld - Malersaal 2. OG

Event-Datum
Sonntag, den 10. Februar 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Osterfeldstraße 12,
75172 Pforzheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturhaus Osterfeld e.V. (Kontakt)

WENN ES ERMÄSSIGUNGEN GIBT, erhalten Kinder/Schüler, Studenten,
Behinderte gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises ermäßigte Karten
Rollstuhlfahrer wenden sich bitte direkt an das Kulturhaus Osterfeld unter Tel. 07231-318215. Es gelten Sonderregelungen.
Fördervereinsmitglieder erhalten die Karten ohne Vorverkaufsgebühr - werden Sie Mitglied!
Ticketpreise
ab 22,10 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Werner Koczwara

Aktuelle Programme Programme

Einer flog übers Ordnungsamt

Was ist eigentlich Recht und Unrecht, was ist gut und was eher böse? Diese Fragen sind nicht immer leicht zu beantworten - doch zum Glück haben wir eine Justiz, die uns weiterhilft. So spricht Werner Koczwara in seinem Programm Einer flog übers Ordnungsamt über aufschlussreiche Paragraphen wie „Niemand darf gegen seinen Willen aus der Haft entlassen werden“ und „Einem verstorbenen Arbeitnehmer steht kein Urlaubsanspruch zu“.

Gemeinsam mit Ernst Mantel: Vereinigtes Lachwerk Süd

Freuen Sie sich auf ein Gipfeltreffen des schwäbischen Humors. Wenn sich Koczwara und Mantel zusammentun, ist Lachmuskelkater garantiert. Mit feinem Wortwitz und geschliffenen Pointen beweisen die beiden, dass sie die komischsten Humorschaffenden Süddeutschlands sind. Dazu gibt’s Songs über elementare Themen wie Führerscheinentzug, doofe Liedermacher und korrekte Hummerzubereitung.

Am Tag als der Grenzstein verrückt wurde

Umgeben von irrwitzigen Regelungen, sinnlosen Gesetzen, undurchsichtigen Bestimmungen und unverständlichen Vorschriften kann es einem schon ganz schön mulmig werden. Nicht so aber beim Programm von Werner Koczwara: Er zeigt uns, dass ein realer Paragraph viel lustiger sein kann als die beste Satire.

Für eine Handvoll Trollinger

In diesem Programm erleben Sie Werner Koczwara mal ganz anders. Anstatt über Urteile, Gesetze und Paragraphen philosophiert der Kabarettist über komische Geschichten vom Urknall bis zum Universum, über Raum und Zeit und die Entstehung des Lebens. Außerdem erzählt er von seiner ersten Liebe und geht der Frage nach, warum wir nur zehn Prozent von unserer Leber nutzen. Nicht verpassen!


Werner Koczwara - Erstklassiges Justizkabarett

Werner Koczwara wurde von Spiegel Online als der Erfinder des juristischen Kabaretts betitelt. Mit Recht: Der 1957 geborene Baden-Württemberger ergründet in seinen Programmen die Komik der deutschen Justiz, indem er realsatirische Paragraphen und unfreiwillig komische Urteile präsentiert.

Angefangen hat alles während seines Studiums der Amerikanistik und Politik, als Werner Koczwara 1984 mit einem kurzen Sketch im Hörfunk auftrat. Es folgten mehrere Gastauftritte bei Dieter Hildebrandts Scheibenwischer, mit denen sich der Kabarettist zum Publikumsliebling mauserte und sich so als Satiriker einen Namen machte. Für sein erstes Bühnenprogramm Sterben für Fortgeschrittene heimste er prompt den Salzburger Stier ein und legte in den folgenden Jahren mit weiteren juristischen Programmen nach.  

Inzwischen tritt Werner Koczwara auch in Gerichtssälen auf, wie z.B. im Bundesverfassungsgericht im Jahr 2001 und in der Bundesanwaltschaft Karlsruhe im Jahr 2015. Neben den großen deutschen Bühnen sieht man den Kabarettisten auch regelmäßig im Fernsehen. So gastierte Koczwara u.a. in Ottis Schlachthof, Mitternachtsspitzen, Freunde in der Mäulesmühle und Spätschicht.