Bild: Wintermärchen - Shakespeare Company BerlinBild: Wintermärchen - Shakespeare Company Berlin
Wintermärchen Tickest jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Wintermärchen live 2017 von der Shakespeare Company Berlin. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Wintermärchen - Shakespeare Company Berlin im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

Wintermärchen

Berührende Familiengeschichte mit märchenhaftem Ausgang, inszeniert mit Puppenspiel, Live-Musik und einem wandlungsfähigen Ensemble.


In seinem versöhnlichen und gehaltvollen Spätwerk variiert Shakespeare auf beeindruckende Weise gleich mehrere seiner großen Themen, Rivalität und Eifersucht, Tatkraft und Intrige, junge Liebe und späte Erkenntnis zu einer bewegenden Familiengeschichte über Verblendung, Verirrung und Versöhnung.
Die märchenhaften Elemente setzt die Inszenierung mit lebensnahen Puppen um, die von den Schauspielern gespielt und gesprochen werden, während die dramatischen Szenen uns als höchst emotionales Kammerspiel vor Augen führen, dass Eifersucht und Machtmissbrauch zeitlose Phänomene sind, die nur durch menschliche Entwicklung transformiert und aufgelöst werden können. Das wandelbare, raffiniert eingesetzte Bühnenbild lädt das Publikum zur Fantasiereise und zum Eintauchen in verschiedene Welten ein, die Shakespeare auch hier wieder kunstvoll miteinander verwoben hat: Die Königreiche Sizilien und Böhmen, die sich trotz jahrelanger Freundschaft ihrer Potentaten plötzlich zerstreiten, stehen symbolisch für den Unfrieden in der Welt, der entstehen kann, wenn nur zwei Machthaber sich entzweien und die Folgegenerationen zwingen wollen, ihren Hass zu teilen.
Mit vier Schauspielern, Puppenspiel und Live-Musik wird das WINTERMÄRCHEN zu einer feinen, psychologisch genauen und dennoch in den theatralen Mitteln spektakulären Inszenierung.

Regie, künstlerische Leitung und Übersetzung: Christian Leonard
Musik: Katharina Kwaschik und Nico Selbach
Puppenbau und Puppenspielberatung: Esther Nicklas
Ausstattung: Gabriele Kortmann, Licht und Technik: Raimund Klaes
Maske: Tamara Zenn, Regiemitarbeit: Emilia Schlosser
Mit: Katharina Kwaschik, Johanna-Julia Spitzer, Nico Selbach, Thilo Herrmann