Bild: Wolfgang Lackerschmid, Stefanie Schlesinger
Wolfgang Lackerschmid, Stefanie Schlesinger Tickets für Konzerte im Rahmen der Tour 2016. Karten jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Kongeniale Vertonungen von Gedichten des Malerfürsten

Der Vibrafonist Wolfgang Lackerschmid, dessen Spiel in seiner hochemotionalen wie technisch versierten Weise gleichermaßen fasziniert, hat in der Sängerin Stefanie Schlesinger mit ihrer „angenehm timbrierten Stimme“ eine ideale Duopartnerin gefunden, die sich durch ihr „ausdrucksstarkes Jazzfeeling“ einen Namen gemacht hat. Das Repertoire der beiden hat sich im Laufe der vielen Jahre ihrer Konzerte durch gemeinsame Vorlieben und Projekte beständig entwickelt, so dass nicht nur die Auswahl der Musik, sondern auch die Geschichten dahinter ihre Duokonzerte zu etwas ganz Besonderem machen. So stehen eigene Kompositionen, Songs aus dem „American Songbook“, Filmsongs oder jazzige Interpretationen klassischer Stücke auf dem Programm. Mit ihrem Programm "Lüpertzlieder" widmen sich Lackerschmid und Schlesinger nun Vertonungen von Gedichten des Malerfürsten Markus Lüpertz.

"...Was die gebürtige Bamberger Vokalistin mit ihrer zarten, klassisch ausgebildeten Stimme auszeichnet, ist vor allem eines: Sicherheit in allen Lagen. Wie vogelwild Lackerschmid auch immer mit seinen vier Klöppeln Themen spielte – oder besser: umspielte –, stets folgte ihm Stefanie Schlesinger intonationssicher … dass sich ihr Repertoire in keine enge Jazz-Schublade stecken lässt … Souverän übernahm Lackerschmid mit seinem Vibrafon die Rolle des Ein-Mann-Orchesters und bot Stefanie Schlesinger den nötigen Klangteppich für ihre Vokalkünste." (Augsburger Allgemeine)