Württembergische Philharmonie Reutlingen - Der Totentanz und Reformation Tickets - Ansbach, Onoldiasaal

Event-Datum
Freitag, den 10. November 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Nürnberger Straße 32,
91522 Ansbach
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Ansbach - Kultur am Schloss eG (Kontakt)

Mit Nachweis beim Einlass: Arbeitslose, Bufdis, Hartz IV-Empfänger, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte ab 70 % GdB mit B Begleitperson frei, Gruppenpreise ab 10 Personen auf Anfrage unter 0981/970400, Mehrfachermäßigungen ausgeschlossen.
Ticketpreise
von 15,00 EUR bis 35,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Württembergische Philharmonie Reutlingen
Der neue Chefdirigent der Württembergischen Philharmonie Reutlingen eröffnet
das Konzert mit Richard Wagners Vorspiel zu «Parsifal », dem letzten Musikdrama des Bayreuther Meisters. Der junge deutsche Pianist Joseph Moog bringt Wagners Schwiegervater, den Klaviervirtuosen Franz Liszt mit zwei Werken für Klavier und Orchester zu Gehör: Die Fantasie über Ungarische
Volksweisen und den «Totentanz » (Danse macabre), eine Fantasie über das gregorianische «Dies irae». Auch das letzte Werk des Abends, die 5. Sinfonie von Felix Mendelssohn-Bartholdy, verwendet musikalische Zitate: im Winter 1829/30 komponiert sollte das Werk an die 300 Jahre vorher erfolgte Veröffentlichung der «Confessio Augustana» erinnern

Richard Wagner: Vorspiel zu «Parsifal»

Franz Liszt: Ungarische Fantasie Totentanz

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr. 5 d-Moll

Onoldiasaal, Ansbach