Württembergisches Kammerorchester 5. Ulmer Konzert 2017/2018 Tickets - Ulm, Kornhaussaal

Event-Datum
Donnerstag, den 26. April 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Kornhausplatz 1,
89073 Ulm
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Württembergisches Kammerorchester Heilbronn (Kontakt)

Ticketpreise
von 13,00 EUR bis 48,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
KLANGWELT DES NORDENS

Peteris Vasks // Concerto für Viola und Streichorchester (Deutsche Erstaufführung)
Edvard Grieg // Streichquartett Nr. 1 g-Moll op. 27 (in der Fassung für Streichorchester von Alf Årdal)

Maxim Rysanov // Viola
Ruben Gazarian // Dirigent

Eine Deutschlandpremiere für die Bratsche als Soloinstrument mit dem WKO! Peteris Vasks, einer der meistgespielten Komponisten unserer Zeit, will der Seele des Zuhörers Nahrung geben. Der Schöpfer eines unverkennbar spirituellen, naturalistischen und gesanglichen Stils möchte mit jedem seiner Werke ein Stück Harmonie erschaffen. Er stammt aus dem nordischen Baltikum, das seine Identität über alle Zeiten in einer reichen Singkultur bewahrt hat. Streichinstrumenten und ihrer Fähigkeit zum „ewigen Gesang“ schenkt er deswegen besondere Aufmerksamkeit. 2014/2015 hat er das Concerto für Viola und Streichorchester geschrieben, das 2016 mit dem ukrainisch-britischen Bratscher Maxim Rysanov uraufgeführt wurde. Mit ihm und dem WKO unter Ruben Gazarian erklingt es in der Heilbronner Harmonie zum ersten Mal in Deutschland. Das Orchester setzt damit seine Verbindung mit der Klangwelt des Nordens wie etwa schon mit Werken von Arvo Pärt, Erkki-Sven Tüür oder Heino Eller fort.
Zu ihnen gehört zweifelsohne auch der Norweger Edvard Grieg, der sein einziges vollendetes Streichquartett an den Fjorden vor seiner Heimatstadt Bergen verfasst hat. Die Liebe zur Natur und
Folklore seiner Heimat sind fantasievoller Ideengeber und Kern seines Schaffens.

Maxim Rysanov
Maxim Rysanov hat sich längst als einer der charismatischsten und dynamischsten Bratscher weltweit etabliert. Er ist außerdem auch immer öfter als Dirigent auf der Bühne zu erleben. Der 1978 in der Ukraine geborene und heute in London lebende Musiker studierte an der Zentralen Musikschule Moskau und an der Guildhall School of Music and Drama in London. Er widmet sich besonders der zeitgenössischen Musik und ist Widmungsträger zahlreicher Neukompositionen.
Bild: Kornhaus Ulm

Informationen über das Kornhaus Ulm:
Das 1594 erbaute Kornhaus befindet sich inmitten der romantischen Altstadt Ulms. Als traditionsreiches Baudenkmal wurde es behutsam zu einem stilvollen, modernen Konzert- und Tagungshaus ausgebaut. Der große Saal bietet einen ehrwürdigen Rahmen für Konzerte, Vorträge und Tagungen. Das Foyer eignet sich insbesondere für Ausstellungen und kleinere Veranstaltungen. Gastronomischer Service ist auf Wunsch jederzeit möglich.
 
Größe & Kapazität des Kornhauses in Ulm:
 
Kornhaussaal:
 
In zeitloser Eleganz präsentiert sich der Kornhaussaal. Als Konzertsaal konzipiert, besitzt er eine hervorragende Akustik, die durch einen Steinway D-Flügel noch ergänzt wird. Auf der Bühne, finden Orchester bis zu 90 Personen Platz. Für Ihre Tagung besitzt der Kornhaussaal die passende Ausstattung. Parlamentarisch eingerichtet und mit Standardtechnik versehen, ist Ihre Veranstaltung bestens aufgehoben. Ebenfalls sehr geeignet ist der Saal für Dia- und Filmvorträge, da er über eine große Leinwand verfügt und vom Außenlicht abgeschirmt ist. Er verfügt über 640 Sitzplätze.
 
Foyer:
 
Das Kornhausfoyer besticht durch sein besonderes Ambiente. Durch große Rundbogenfenster wird der helle Raum zusätzlich durch Tageslicht beleuchtet. Eigentlich als Eingangsbereich für den Saal geplant, findet der Raum immer mehr Liebhaber für die verschiedensten Veranstaltungen. Nutzbar ist das Foyer mit 320 m² für Ausstellungen, Messen, Präsentationen, Konzerte, Familienfeiern und vieles mehr. Durch seine moderne Tontechnik ist es auch für Tagungen in kleinerem Rahmen geeignet.
 
(Text und Foto: ulm-messe.de)

Kornhaussaal, Ulm