Württembergisches Kammerorchester Heilbronn 3. Heilbronner Konzert 18/19 Tickets - Heilbronn, Festhalle Harmonie, Theodor Heuss Saal

Event-Datum
Mittwoch, den 21. November 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Allee 28,
74072 Heilbronn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Württembergisches Kammerorchester Heilbronn (Kontakt)

Ticketpreise
von 15,30 EUR bis 46,10 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
HERBSTGOLD

Ralph Vaughan Williams
Serenade in a-Moll

Eugen Ysaÿe
„Chant d’Hiver” für Violine und Orchester h-Moll op. 15

Ralph Vaughan Williams
„The lark ascending” - Romanze für Violine und kleines Orchester

Sergej Prokofjew
Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 „Symphonie classique”

Lena Neudauer // Violine
Martin Yates // Leitung
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

KONZERTEINFÜHRUNG 18.45 Uhr
Wie klingt Natur? Schwebende Herbststimmung, Nebelschwaden über grünen Hügeln, der Geruch von feuchtem Gras, bunt gefärbte Baumkronen und über allem das Singen der Vögel. Diese frische Herbstluft atmet der Hörer förmlich ein, wenn er sich der Tonwelt von Serenade und Vogelstimmen-Romanze „The lark ascending“ („Die aufsteigende Lerche“) des Engländers Ralph Vaughan Williams öffnet. Ein malerisches Werkpaar, das mit dem Klangpoem „Chant d´Hiver“ von Eugen Ysaÿe schließlich die Verwandlung der Natur in den Winter einleitet. Goldene Akzente setzt die keck lebendige „Symphonie classique“ von Sergej Prokofjew. „Ich trug mich mit dem Gedanken, ein ganzes symphonisches Werk ohne Flügel zu komponieren“. Kein Vögelchen also – gleichwohl schwingt sie sich in bescheiden würziger Kürze in orchestrale Klanghöhen und ist ein wohlbekanntes Werk des 20. Jahrhunderts geworden.

Lena Neudauer passt in keine Schublade. Statt umgehend die übliche Profikarriere zu starten, studierte sie weiter und entdeckte neben der Klassik auch die zeitgenössische Avantgarde: Der eigene Weg war wichtiger als der schnelle Ruhm. Dieser Weitblick prägt Lena Neudauers Interpretationen bis heute, die mit Klarheit und Kraft, Anmut und Seelentiefe ein internationales Publikum begeistern.

Der britische Dirigent Martin Yates stützt sich auf ein breites, verschiedene Stile und Gattungen umfassendes Repertoire. Er gilt als besonderer Kenner und Spezialist für die Werke seines Landsmannes Ralph Vaughan Williams, dessen 5. Sinfonie er mit dem Bournemouth Symphony Orchestra bereits vielgelobt eingespielt hat. Von Hause aus Pianist ist er außerdem Komponist mehrerer Solokonzerte und Streichquartette.
Bild: Festhalle Harmonie Heilbronn

Die in Heilbronn liegende Harmonie ist sowohl eine Festhalle, als auch Konzert- und Kongresszentrum. Die Festhalle Harmonie hat eine Besucherkapazität von 170.000 Menschen pro Jahr und gehört damit zu den berühmtesten Locations in der Gegend. Die Harmonie wird auch für Seminare, Kongresse, Tagungen oder andere Veranstaltungen verwendet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!