Würzburger Chorsinfonik - Arthur Honegger: Totentanz & Judith Tickets - Würzburg, Würzburg, Neubaukirche

Event-Datum
Sonntag, den 05. Juli 2020
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Neubaustraße 38,
97070 Würzburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Monteverdichor Würzburg (Kontakt)

Ermäßigung für Kinder bis einschließlich 16 Jahre, Studenten und Schüler.
Personen mit Behinderung (mit "B" im Ausweis) und Rollstuhlfahrer sowie die Begleitperson erhalten eine Ermäßigung.
Rollstuhlfahrer buchen Ihre Plätze bitte im Parkett am Reiheneingang.


Ermäßigung wird am Einlass geprüft.
Ticketpreise
von 23,20 EUR bis 28,70 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Würzburger Chorsinfonik
Das düster apokalyptische Oratorium „Totentanz“ des Schweizer Komponisten Arthur Honegger aus dem Kriegsjahr 1940 auf Texte des französischen Dichters Paul Claudel eignet sich auch zur szenischen Darstellung. So bildgewaltig wie dramatisch ist die Klangsprache, inspiriert von Holzschnitten, die Hans Holbein der Jüngere um 1440 nach dem „Baseler Totentanz“ geschaffen hatte.Das siebenteilige Oratorium basiert auf Texten aus der Bibel. Es beginnt mit einem Zwiegespräch zwischen Ezechiel und Gott, danach folgen Auszüge aus dem Buch Hiob, bearbeitete Volksliedsätze und Sätze in lateinischer Sprache. Nach dem ersten verzweifelten Klagen, dem Aufzug der „Gestalten der Apokalypse“ und der „Kreuzeshoffnung“ folgt eine finale Verheißung.Die alttestamentarische Geschichte der "Judith" verarbeitete Honegger 1925 in einer Oper und in einem Oratorium. Bei letzterer Form verfolgte er das Konzept eines historisch angelegten Spiels, in dem der biblische Stoff auf eine mythische Ebene gehoben ist. Nicht die Einzelperson, sondern der Chor als episch-distanziertes Kollektiv tritt in den Vordergrund.

Monteverdichor Würzburg
Jenaer Philharmonie
Anna Nesyba, Sopran
Barbara Bräckelmannn, Alt
Sven Fürst, Bariton
Leitung: Prof. Matthias Beckert