FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Youngsters "Neues Stück" - Derniere Tickets - Herborn, KulturScheune Herborn

Event-Datum
Samstag, den 09. Juli 2022
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Austraße 87,
35745 Herborn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturscheune Herborn e.V. (Kontakt)

Ermäßigungen, sofern angeboten gelten für Schüler und Studenten sowie Personen mit einem Grad der Behinderung ab 50%. Darüber hinaus für Besitzer eines S-Pool-Kontos und der Ehrenamts-Card. Ermäßigungsberechtigungen sind an der Abendkasse vorzulegen.
Freikarten: Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit einem "B" im Behindertenausweis. (Nur erhältlich über info@kusch-herborn.de)
Ticketpreise
von 14,00 EUR bis 16,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Youngsters der Herborner Heimatspiele
Nach der Aufteilung der Youngsters 2012 erfolgte die Abkehr von den bisherigen Großproduktionen mit Fantasy-Charakter. Stattdessen zeigte die Formation mit „Die Welle“ eine beeindruckende neue Facette ihres Schaffens. Es folgte ein großer Erfolg mit vielen Gänsehautmomenten bei “Die Physiker”. 2014 sollte es dann etwas Lustiges sein und dabei heraus kam die fulminante Komödie "Macho auf Stöckelschuhen". Im Jahr 2015 war es dann mit "Die seltsame Gräfin" ein Krimi, den das Ensemble als weitere Facette von sich zeigte. 2016 befasste man sich mit der seltsamen Familie Henk in "Schau´ nicht unters Rosenbeet!" Und im Jahr 2017 setzte man den Shakespeare-Klassiker "Was ihr wollt" um. 2018 führte die Gruppe mit "Hanna und ihre Schwestern" erstmals ein Stück von Woody Allen in der KuSch auf. Nach dem spannenden Thriller „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek im Jahr 2019 bleibt abzuwarten, welches Stück sich die Gruppe für 2022 vornimmt...
Bild: KuSch

Die Kulturscheune Herborn, kurz: KuSch, bereichert seit September 2004 das kulturelle Angebot in der Region zwischen Siegen und Gießen, sowie Marburg und Limburg. Die ehrenamtlich betriebene Einrichtung legt den Schwerpunkt auf externe Künstler aus den Bereichen Kabarett und Comedy, bietet darüber hinaus jedoch pro Jahr auch vier Theater-Eigenproduktionen an. Überregionale Bedeutung hat die KuSch seit 2008, als man erstmals den Kleinkunstpreis um den "Herborner Schlumpeweck" ausgeschrieben hat. Bei Reihenbestuhlung bietet die KuSch 250 Plätze.