Zeit V: Zwei kuriose Kalender Tickets - Winnenden, Klinikum Schloß Winnenden - Andachtssaal

Event-Datum
Montag, den 19. November 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Schlossstraße 50,
71364 Winnenden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Winnenden (Kontakt)

Ermäßigter Preis, soweit angeboten, gilt für: Schüler, Studenten, Schwerbehinderte ab 50%.
Rollstuhlfahrer bezahlen den ermäßigten Preis; Begleitpersonen sind frei.

Ermäßigungen werden beim Einlass kontrolliert; bitte zeigen Sie diese bei Verlangen vor.
Ticketpreise
ab 17,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: wort+ton Winnenden
Zeit V: Zwei kuriose Kalender
Gregor Joseph Werner, wie sein Nachfolger Haydn für die musikalischen Genüsse des Fürsten Esterházy in Eisenstadt zuständig, komponierte 1748 den „neuen Instrumentalkalender“ (eine Sammlung aus zwölf Suiten für zwei Violinen und Basso Continuo), in welchem er musikalisch die Jahreszeiten nachzeichnet: etwa die klirrende Kälte des Winters, das Aprilwetter mit Froschgesängen und Vogelgezwitscher und ein sommerliches Gewitter. Außerdem bildet Werner die Sternzeichen ab, die die Sonne in ihrem Jahreslauf durchwandert, sowie die Anzahl der Sonnenstunden des Tages. Erich Kästner wiederum beschreibt in seinem Gedichtzyklus „Die 13 Monate“ die wechselnden Naturphänomene eines Jahreslaufs aus der staunenden Perspektive eines Städters: so innig und reflektiert, als sähe man das alles zum ersten Mal. Ein literarisch-musikalisches Doppelbild zweier „kurioser Kalendarien“.
E. Kästner: „Die 13 Monate“
G. J. Werner : „Neuer und sehr curios-musicalischer Instrumental-Calender“ für zwei Violinen und Basso Continuo (176)