casalQuartett: Beethovens Revolution der Musik Tickets - Hamburg, Sasel-Haus

Event-Datum
Sonntag, den 18. November 2018
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Saseler Parkweg 3,
22393 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Sasel-Haus e.V. (Kontakt)

Ticketpreise
von 10,00 EUR bis 26,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: casalQuartett
Luigi Boccherini (1743-1805) - Quartett op. 64/1 F-Dur G.248 (1804)
Peter Hänsel (1770-1831) - Quartett op. 14/2 G-Dur (1806)
Ludwig van Beethoven (1770-1828) - Quartett op. 59/3 C-Dur (1806)

Erneut ist das casalQuartett im Sasel-Haus zu Gast. Die "fabelhaften Vier" (Augsburger Allgemeine) präsentieren ein "revolutionäres" Programm rund um den unbestrittenen Meister des Streichquartetts Ludwig van Beethoven.

Neben Mozart und Haydn gilt Luigi Boccherini als Teil der Gattungsgründungs-Trias für das Streichquartett. Seine 91 Werke für die noch junge Konstellation übertreffen Haydn sogar an Zahl.
Wirkliche Bedeutung hatten sie aber nur für seine Zeit - (Gelobt wurde seine „Freiheit in der Modulation, die Innigkeit seines Gesangs und seine fast unerschöpfliche Kreativität.“) - nicht aber die nachfolgenden Generationen. Dabei gibt es noch immer eine Menge wertvoller und eigenständiger musikalischer Impulse in seiner Kammermusik zu entdecken. Peter Hänsel, seit 1791 in Wien, war einer der vertrautesten Schüler des greisen Joseph Haydns, den er auch nach dessen Tod grenzenlos verehrte. Seine zahlreichen Kompositionen sind fast ausschliesslich der Kammermusik gewidmet, darunter 51 Quartette.
Noch praktisch unerschlossen, eröffnet sich in ihnen ein faszinierender Blick auf die Nachfolge Haydns und der Vorbereitung der schubertschen Romantik. Zeitgleich, weder dem Erbe des sterbenden
Boccherini, noch dem des bereits lebensmüden Haydn verpflichtet, kündet sich in Beethovens 3 Quartetten op. 59 ein bahnbrechendes Modell für die Zukunft des Streichquartetts an. Alle bisher bekannten formalen und geistigen Dimensionen sprengend, überschreitet Beethoven die Grenzen seiner Zeit und die Limitationen ihrer bekannten Musik. Rücksichtslos rüttelt er an dem bisher technisch
Machbaren und degradiert den Großteil der damaligen Musikern zu Dilettanten, da sie seinen Ansprüchen und Vorstellungen von Tempo und physischer Präsenz nicht mehr gerecht werden konnten.
Bild: Sasel-Haus

Das größte Stadtteilkulturzentrum im Nordosten von Hamburg, im Alstertal gelegen. Großes Kurs und Kulturangebot.