festgefeiert Tickets - Heidelberg, Kulturhaus Karlstorbahnhof

Event-Datum
Donnerstag, den 02. November 2017
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Am Karlstor 1,
69117 Heidelberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. (Kontakt)

Der ermäßigte Eintrittspreis kann nur in Verbindung mit einem gültigen Ermäßigungsberechtigungsnachweis (z. B. Studierendenausweis) gewährt werden. Dieser Nachweis muss unaufgefordert mit der Eintrittskarte beim Einlass vorgelegt werden. Wird er dies nicht, muss der Differenzbetrag zum regulären VVK-Preis in Höhe von € 4,40 an der Abendkasse nachgezahlt werden.
Ermäßigung wird gewährt für: Studierende, SchülerInnen, Auszbildende, FSJ/FÖJ, Erwerbslose, Heidelberg-Pass.
Bei Schwerbehinderten mit Ausweis (mit dem Zeichen B) ist die Begleitperson frei.
Bitte vorher beim Veranstalter anmelden.(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 13,10 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

festgefeiert

Bild: festgefeiert
THEATERTAGE 2017 – 20. HEIDELBERGER THEATERPREIS / Wettbewerb

Cargo Theater, Freiburg
Inspiriert von Saša Stanišićs Roman "Wie der Soldat das Grammofon repariert"

Es gibt: nichts was es nicht gibt, es gibt keine Reihenfolge, es gibt ständig jemanden der sagt er könne nicht mehr, er bekomme unmöglich noch einen Bissen hinunter, es gibt abwehrend fuchtelnde Hände, es gibt keine leeren Teller, es gibt ein Gebrüll und es gibt plötzlich keine Musik mehr, es gibt eine Stille - doch es fällt kein Schuss.
Krieg fällt nicht einfach vom Himmel. Es beginnt nicht mit Panzern, mit Soldaten und Blut. Wir beginnen mit einem Fest!
Inspiriert von Sasa Stanisics Roman "Wie der Soldat das Grammofon repariert", untersuchen drei Künstlerinnen des Freiburger Cargo-Theaters in ihrer neuen Produktion "festgefeiert" unter anderem die Fragen, in welchen Gestalten sich Kriege und Konflikte ankündigen und wie es möglich sein kann, dass inmitten von Trümmern weiter Feste gefeiert werden.

"...blitzschnell wechseln die Erzählebenen: Eben noch berichtet ein Bräutigam von den Vorbereitungen auf seinen großen Tag, da folgt die prosaische Parodie einer schwäbischen Hochzeitsplanerin auf Teneriffa; es gibt irrwitzige Anekdoten zwischen Wahrheit und Fiktion von Omas Beerdigung - und es ist die Rede von einem "der in die Waffen geht"... Wie ein Damoklesschwert schwebt über allem die anfängliche Ankündigung eines Endzeitfestes, das Leichenschmaus, Weihnachten und Silvester gleichermaßen werden soll. Da dämmert es einem langsam: Hier wird erzählt, wie der Krieg zum Fest kam.
Die kleine bosnische Stadt Visegrad aus Sasa Stanisics Roman könnte in dieser Inszenierung überall sein, gestern, heute und morgen. Ein raffiniertes Konzept mit einer Überfülle an Ideen, toller Livemusik, viel Dynamik, Präsenz und komödian-
tischem Talent..." Marion Klötzer, Badische Zeitung vom 21.09.2016

Spiel: Carla Wierer, Lubi Kimpanov, Ralf Reichard
Regie: Leon Wierer

Gefördert durch: Innovationsfonds Kunst Baden-Württemberg, Kulturamt Stadt Freiburg, Landesbank Baden-Württemberg

www.cargo-theater.de
Bild: Kulturhaus Karlstorbahnhof

Mainstream fehl am Platz!
Wer auf der Suche nach der großen Prominenz und den üblichen Hollywood-Dramen ist, der ist hier definitiv an der falschen Adresse.
Denn alles was Mainstream ist, kann im sonst so breit gefächerten Programm des Karlstorbahnhofes vergeblich gesucht werden.

Mit einem immer neuen Angebot an Konzerten, Partys, Literatur, Kabarett, Comedy und Theater hat sich die einzigartige Location in die Herzen der Heidelberger gespielt und sich sowohl national als auch international einen Ruf als angesehene Veranstaltungs-Adresse gesichert.

Schon mehrfach wurde das Kulturzentrum Karlstorbahnhof in Heidelberg zum Gewinner des bundesweiten Spielstättenprogrammpreises gekürt. Und das, obwohl der Karlstorbahnhof erst seit 1995 geöffnet hat und damit eines der jüngsten soziokulturellen Zentren in Deutschland ist.

Das ehemalige Bahnhofsgebäude beherbergt einen großen Konzertsaal, einen Theatersaal, kleinere Räume und einen Kinosaal. Hier gibt es genug Platz für kleine und große Veranstaltungen die bei einem immer bunten Publikum für Begeisterung sorgen.

Das erlesene, vielfältige Angebot macht diese Spielstätte zu etwas ganz besonderem.

Kulturhaus Karlstorbahnhof, Heidelberg