hr-Sinfoniekonzert | Feuervogel Tickets - Frankfurt am Main, Alte Oper | Großer Saal

Event-Datum
Freitag, den 22. November 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Opernplatz 1,
60313 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Hessischer Rundfunk (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studierende (bis 27 Jahre), Auszubildende und Menschen mit Behinderung ab 80% GdB. Karten für Menschen mit Behinderung, Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen bitte über 069 155 2000 buchen. Nachweise sind beim Einlass vorzuzeigen.

RMV-Kombiticket ist im Ticketpreis enthalten (außer bei Freikarten).
Ticketpreise
von 17,00 EUR bis 54,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: hr-Sinfonieorchester Spielzeit 2019/2020
FEUERVOGEL

Artist in Residence | Ballets Russes | Pariser Sinfonien

IVETA APKALNA | Orgel
ANDRÉS OROZCO-ESTRADA | Dirigent

Joseph Haydn | Sinfonie Nr. 83 (»La poule / Die Henne«)
Francis Poulenc | Orgelkonzert
Igor Strawinsky | Der Feuervogel – Ballettmusik

In Haydns »La poule«-Sinfonie gackert eine
Henne, in Strawinskys »Der Feuervogel«-
Ballettmusik bekommt ein gefiedertes Fabelwesen
seinen effektvollen Auftritt. Mit den buntesten
Federn geschmückt ist aber die Orgel:
Selten ist sie in derart farbiger Manier zu erleben
wie in Poulencs berühmtem Orgelkonzert –
präsentiert von der »Artist in Residence« Iveta
Apkalna. Sprühend ist hier der Esprit, grandios
die Klangwirkung, das Werk kulminiert im
vierfachen Fortissimo.

___________

In Haydn’s »La poule« we hear a hen cackling,
in Stravinsky‘s Firebird ballet music a mythical
feathered creature makes its impressive appearance.
But it is the organ that has the most colourful
feathers: seldom can it be experienced in
such an exciting fashion as in Poulenc’s famous
Organ Concerto, presented here by the »Artist in
Residence«, Iveta Apkalna. Bursting with esprit,
magnificent in its sonic effect, the work culminates
with a quadruple fortissimo.
Bild: Alte Oper Frankfurt

Seit ihrer Wiedereröffnung am 28. August 1981 ist die Alte Oper aus dem Frankfurter Kulturleben nicht mehr wegzudenken.
Darüber hinaus hat sich das Konzerthaus einen festen Platz im internationalen Musikleben erobert. Frankfurter Bürgersinn ist es zu verdanken, dass das spätklassizistische Gebäude wieder aufgebaut werden konnte. Abend für Abend gibt es in dem für seine hervorragende Akustik gerühmten, mit Mahagoniholz ausgekleideten Großen Saal (2450 Plätze) sowie im Mozart Saal (720 Plätze) ein breites Spektrum an Veranstaltungen mit internationalen Ensembles und Solisten: Sinfonie- und Kammerkonzerte, Liederabende, Alte und Moderne Musik, aber auch Jazz, Rock und Pop, Leichte Muse, Kabarett oder – im Sommer sowie in der Weihnachtszeit – en suite-Veranstaltungen mit Tanz, Musicals und Kinderprogrammen.

(Foto: alteoper.de)