Bild: hr-Sinfoniekonzert - Des Knaben WunderhornBild: hr-Sinfoniekonzert - Des Knaben Wunderhorn
hr-Sinfoniekonzert - Des Knaben Wunderhorn weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für hr-Sinfoniekonzert - Des Knaben Wunderhorn im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

DES KNABEN WUNDERHORN 
Musikfest Alte Oper

MATTHIAS GOERNE
| Bariton
KLAUS MÄKELÄ
| Dirigent

Jimmy López | Perú Negro
Gustav Mahler | Lieder aus »Des Knaben Wunderhorn«
Charles Ives | The Unanswered Question
Jean Sibelius | 4. Sinfonie

Matthias Goerne ist ein »kluger und detailver - sessener Sänger mit stets lupenreiner gesang - licher Diktion«, der sich zu einem »echten Mahler-Spezialisten entwickelt hat«, so das »Concerti«-Magazin. Der Bariton, vor zehn Jahren »Artist in Residence« des hr-Sinfonieorches - ters, kehrt zurück mit Mahlers »WunderhornLiedern«, die er als ein Stück ironisch-scharfer Gesellschaftskritik begreift. Die Frage, was eine Sinfonie leisten muss, soll Mahler seinem Kollegen Sibelius gegenüber, der einer der großen Sinfoniker des 20. Jahrhunderts werden sollte, so formuliert haben: »Die Sinfonie muss sein wie die Welt: Sie muss alles umfassen.«

Matthias Goerne is a »clever singer, obsessed with details and with flawless vocal diction«, who has developed into a »genuine Mahler specialist«, according to »Concerti« magazine. The baritone, who ten years ago was the »Artist in Residence« at Frankfurt Radio Symphony, returns with Mahler‘s »Magic Horn songs«, which he under - stands as a piece of ironic, sharp social criticism. In answer to the question as to what a symphony must achieve, posed by his colleague Sibelius, who was to become one of the great symphonists of the 20th century, Mahler is said to have answered: »A symphony must be like the world: It must contain everything.«

(Foto: Heikki Tuuli)