Bild: hr-Sinfoniekonzert - Leonidas Kavakos, Andrés Orozco-Estrada
hr-Sinfoniekonzert - Leonidas Kavakos, Andrés Orozco-Estrada weitere Infos

Information zur Veranstaltung

LEONIDAS KAVAKOS Violine
ANDRÉS OROZCO-ESTRADA Dirigent

György Ligeti | Lontano
Johannes Brahms | Violinkonzert
Béla Bartók | Konzert für Orchester

»Schön, wunderschön bist du, Ungarland« – diesen Operettenschlager zitiert Béla Bartók in seinem »Konzert für Orchester«, diesem so brillanten wie atemberaubend virtuosen Spätwerk des großen ungarischen Komponisten. In einer Zeit, in der die Schönheit und Kreativkraft Ungarns von den politischen Umständen überdeckt zu werden droht, setzen Andrés Orozco- Estrada und das hr-Sinfonieorchester bewusst einen Ungarn-Akzent: Mit dem spannungsgeladenen Orchesterflirren von György Ligetis »Lontano«, mit dem vor Ideen, Zitaten und Charakteren nur so strotzenden Bartók-Konzert sowie mit dem Violinkonzert von Johannes Brahms, der ebenso wie Bartók den Finalsatz zu einem Fest des ungarischen Volkstons und des synkopenreichen »Verbunkos«-Tanzes werden ließ. Der griechische Star-Geiger Leonidas Kavakos allerdings verortet dieses Brahms- Konzert eher in seiner eigenen Heimat. Es sei, meint er, ein Werk »olympischen Ausmaßes – es ist, als würde man auf den Olymp steigen.«

(Foto: Marco Borggreve)