FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.
Bild: hr-Sinfonieorchester - Forum N - RevuemusikBild: hr-Sinfonieorchester - Forum N - Revuemusik
hr-Sinfonieorchester - Forum N - Revuemusik weitere Infos

Information zur Veranstaltung

REVUEMUSIK
Composer in Residence

hr-BIGBAND
BRYCE DESSNER | E-Gitarre
ANDRÉ DE RIDDER | Dirigent

Bryce Dessner | Garcia Counterpoint – für E-Gitarre und Tonband
Sofia Gubaidulina | Revuemusik – für Sinfonieorchester und Jazzband
Jens Joneleit | EMANATIONS – für Bigband (Auftragswerk des hr – Uraufführung)
Steve Reich | Pendelum Music – für Mikrofone, Verstärker, Lautsprecher und Ausführende
Bryce Dessner | Wires – für E-Gitarre und Kammerorchester
Rolf Liebermann | Concerto – für Jazz-Band und sinfonisches Orchester

Eine eigensinnige russische Mystikerin und ein erfolgreicher Schweizer Opernintendant kom- ponieren für Sinfonieorchester und Jazz-Band. Ein aktueller deutscher »Neutöner« schreibt ein Auftragswerk für Bigband und ein »Compo - ser in Residence« aus Amerika, dessen Heimat eigentlich der Rock ist, bedient sich eines Kam- merorchesters. Dazwischen ein US-Minimalist mit einem Experimentalstück, das praktisch zwischen allen Stühlen sitzt. Dieses Forum N sprengt den Rahmen in seinen musikalischen Antagonien. Jazz und klassische Avantgarde treffen vielschichtig aufeinander, kontrastieren, bereichern und durchdringen sich.

A headstrong Russian mystic and a successful Swiss opera director compose for a symphony orchestra and jazz band. A contemporary German »avant-garde composer« is writing a commis- sioned work for big band and a »Composer in Residence« from America, actually at home in rock music, is using a chamber orchestra. And in between, an US minimalist with an experimental work that practically falls between all the stools. This Forum N concert breaks the limits with its musical antagonies: a complex encounter of jazz and classical avant-garde as they contrast, enrich and penetrate each other in a variety of ways.

(Foto: Emma Swann)