hr2-Kulturlunch | Auf zu neuen Ufern! - Matinée Tickets - Frankfurt am Main, hr-Sendesaal

Event-Datum
Sonntag, den 15. März 2020
Beginn: 11:00 Uhr
Event-Ort
Bertramstraße 8,
60320 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Hessischer Rundfunk (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studierende (bis 27 Jahre), Auszubildende und Menschen mit Behinderung ab 80% GdB. Karten für Menschen mit Behinderung, Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen bitte über 069 155 2000 buchen. Nachweise sind beim Einlass vorzuzeigen.

RMV-Kombiticket ist im Ticketpreis enthalten (außer bei Freikarten).
Ticketpreise
ab 24,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: hr2-Kulturlunch
Maria Ollikainen und Mitglieder
des Museumsorchesters Frankfurt
Mechthild Großmann, Rezitation
Angelika Bierbaum, Moderation

»Zu neuen Ufern lockt ein
neuer Tag« heißt es in Goethes
Faust. Auch Ortsveränderungen,
einschneidende Erlebnisse,
folgenreiche Begegnungen
oder Wechsel in einen neuen
Lebensabschnitt können Auslöser sein, ein Leben hinter
sich zu lassen und etwas Neues zu beginnen.
Fiktive Neuanfänge sind ein beliebtes Sujet in der
Literatur (Mercier, Murakami, Kuckart u.v.m.) und von
realen Neuanfängen erzählen viele autobiographische
Künstler-Texte (Hensel, Staniši´c). Auch die Musikgeschichte kann von Neuanfängen reichlich tönen
und erzählen (Beethoven, Liszt, Dvoˇrák, Korngold,
Debussy, Ravel u.a.). Mit dieser Matinee verabschiedet
sich Angelika Bierbaum, die Programmverantwortliche
für den hr2-Kulturlunch, vom Publikum.

Schlemmerbuffet: Kulinarische Entdeckungsreisen
Bild: Sendesaal des Hessischen Rundfunks

Von Klassik- und Jazzkonzerten, Kinderveranstaltungen, Kabarett, Previews, Lesungen und literarischen Gesprächen bis hin zum Deutschen Jazzfestival, Fastnachtssitzungen oder Fernsehübertragungen bietet der Sendesaal des Hessischen Rundfunks mit seinem Foyer Raum für die unterschiedlichsten Veranstaltungen. Die besondere Qualität des 1954 eingeweihten und 1987/88 komplett umgebauten hr-Sendesaals, der mit hellem Naturholz getäfelt ist, liegt nicht nur in seiner hervorragenden Akustik, sondern auch in seiner Multifunktionalität: Er ist Konzertsaal, Proberaum und modernes Tonstudio in einem, hier arbeitet das hr-Sinfonieorchester und gibt zahlreiche Konzerte, hier werden aber auch regelmäßig CD-Produktionen realisiert. An seiner Stirnseite verfügt der hr-Sendesaal über eine Konzert-Orgel. Der Publikumsbereich bietet bis zu 840 Sitzplätze.