nadaproductions / Amanda Piña - "Dance & Resistance, Endangered Human Movements Vol. 2" Tickets - Düsseldorf, tanzhaus nrw - Großer Saal

Event-Datum
Sonntag, den 04. Februar 2018
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Erkrather Str. 30,
40233 Düsseldorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: tanzhaus nrw e.V. (Kontakt)

Freie Fahrt im VRR: Ihre Eintrittskarte gilt am Tag der Veranstaltung auch als Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt im VRR-Bereich. KombiTickets sind nicht übertragbar. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem Nachweis gültig, den Sie bitte am Einlass bereit halten. Bitte vergessen Sie nicht, Ihr print@home-Ticket auch auszudrucken, da die Bestellbestätigung nicht als Eintrittskarte akzeptiert wird.

Free mobility in the VRR-area: On the day of the event you can use your admission ticket as a transport ticket in the VRR-area. KombiTickets are not transferable. Reduced-price tickets...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 22,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Dance & Resistance, Endangered Human Movements Vol. 2
nadaproductions / Amanda Piña

„Dance & Resistance, Endangered Human Movements Vol. 2“

Sa 03.02. 20:00 + So 04.02. 18:00

Milamala, Danza de la pluma, Rey Colorado und Sakkudei: Tradierte Tänze aus allen fünf Kontinenten sind laut der Choreografin Amanda Piña ein Ort des Wissens über Mensch, Umwelt und Beziehungen, weit über Sprache hinausreichend. Mit „Dance & Resistance“ widmet sie sich deshalb Tänzen, die von den Anthropolog*innen des vergangenen Jahrhunderts in allen Teilen der Welt als „rituell“ bezeichnet wurden, in ethnografischen Studien dokumentiert und in Zeiten der Kolonisation verboten, verfolgt oder bis zur Unkenntlichkeit in andere Formen gepresst wurden.
Amanda Piña holt die Tänze gemeinsam mit dem Publikum in die Gegenwart: Durch die Bewegung werden Körper wieder mit dem Wissen und dem Potenzial für Widerstand aufgeladen, das in den Tänzen angelegt ist und beinahe durch Raubbau an Natur und Mensch abhandengekommen wäre. So werden Fähigkeiten wiederentdeckt, die nicht zuletzt das Leben mit und in unserer Umwelt bestimmen. So erforscht die Arbeit auch den potenziellen Widerstand des Körpers im Kontext der neoliberalen Marktwirtschaft und der steigenden Privatisierung von natürlichen Ressourcen. Der bildende Künstler und Filmemacher Daniel Zimmermann hat hierfür einen Raum in ständiger Transformation gestaltet, der trotz weltumspannender Fragestellungen eine intime Performance-Erfahrung gewährt.
„Endangered Human Movements“ ist Langzeit-Forschungsprojekt und Performance-Serie in einem: Amanda Piña und Daniel Zimmermann verfolgen dieses Projekt seit 2014 mit unterschiedlichen Kooperationspartner* innen unter dem Label nadaproductions. In verschiedenen Formaten widmen sie sich der Rekonstruktion, Rekontextualisierung und Neuinterpretation von Bewegung als Form kulturellen Widerstands.

Dauer: 70 Min. / Sa + So anschl. Gespräch
Bild: Capitol Theater Düsseldorf

Das Capitol Theater Düsseldorf ist das größte Theater der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf und ist aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken. Betritt man den großzügigen Innenhof des Theaters, fasziniert insbesondere die außergewöhnliche Industrie-Backstein-Architektur. Der zum Hof gelegene Wintergarten verbindet den Open-Air-Bereich mit der großzügigen Foyerlandschaft. Auf einer Gesamtfläche von 1.200 Quadratmetern verteilen sich verschiedene Foyers und fünf Bars. Die gelungene Mischung aus ursprünglichen Industriefassaden und modernem Thekendesign verleihen dem Foyerlandschaft einen außergewöhnlichen Anstrich. (Quelle: mehr.de)

tanzhaus nrw - Großer Saal, Düsseldorf