FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: A Family Outing - Ursula MartinezBild: A Family Outing - Ursula Martinez
Jetzt Karten für A Family Outing sichern und die Performance 2021 live erleben. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für A Family Outing - Ursula Martinez im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Auf Englisch

Die weltweit tourende Performerin und Stand-up-Ikone Ursula Martinez gastiert zum dritten Mal in den Sophiensælen: Nach den Erfolgsshows My Stories, Your E-Mails und Wild Bore, die bei unseren Herbstfestivals 2017 und 2019 zu sehen waren, präsentiert sie ihre neue Show A Family Outing – 20 Years On.
1998 brachte Martinez zum ersten Mal mit ihren Eltern in ebenso ehrlichen wie komischen Gesprächen das Stück A Family Outing auf die Bühne – eine ganz normale Unterhaltung über das Coming Out der Tochter und die Migrationserfahrung der Mutter im Hause Martinez inszenatorisch verdichtet. Seit der Uraufführung des Originals ist Martinez 50 geworden, ihr Vater Arthur ist verstorben und bei ihrer Mutter Mila wurde Demenz im Frühstadium diagnostiziert. In einer offenen Konversation legen Mutter und Tochter die Banalitäten, die Heiterkeit, die Marotten und die Frustrationen in ihrer Beziehung offen. Sie kontrastieren Vergangenheit und Gegenwart, zanken sich, schmeicheln sich und ermutigen sich gegenseitig. Durch ein geschicktes Zusammenspiel zwischen der Originalshow und ihrer berührend-lustigen Neuinszenierung verwischen die Grenzen zwischen Künstlichkeit und Realität, während Martinez sich mit der Frage auseinandersetzt, wer wir sind und was mit uns passiert, wenn die Zeit voranschreitet.

MIT Ursula Martinez, Milagros Lea REGIE Mark Whitelaw LICHT Christopher Copland

Eine Produktion von Ursula Martinez in Koproduktion mit Perth Festival, Barbican und SICK! Festival. Gefördert durch das Arts Council England. Das Gastspiel im Rahmen des Festivals Coming of Age wird ermöglicht aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Medienpartner: taz.die tageszeitung, tipBerlin(Quelle Bild: Toni Wilkinson)