Bild: Alcest
Alcest Tickets für Konzerte im Rahmen der Tour 2016. Karten im Vorverkauf sichern.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Die Gründe für eine gemeinsame Tour der beiden weltweit hochgeschätzten Bands liegen auf der Hand: Mit den Mitteln dunkler und härterer Noise Elemente errichten Alcest und Mono schwelgerische Soundlandschaften, die sich aus den Genres Post-Rock und Shoegaze bedienen, jedoch völlig eigenständige Ergebnisse hervorbringen. Gemeinsam ist beiden allerdings, dass ihre Musik dabei eine Form von kristalliner Reinheit und epischer Schönheit erreicht, die man durchaus als majestätisch bezeichnen kann.
 
Im Jahr 2000 gegründet, kreierten Alcest gewissermassen im Alleingang das Genre ›Blackgaze‹, indem sie auf ihrer ersten EP ›Le Secret‹ von 2005 Elemente aus Blackmetal und Shoegaze verbanden – eine Kombi, die es selbst im postmodernen Musikkosmos so noch nicht gab. Diesen Sound hat die Band um Frontmann, Sänger und Gitarristen Neige über bisher vier Alben, das aktuellste davon ›Shelter‹ von 2014, immer weiter verfeinert. Die Veröffentlichung ihres neuesten Werkes soll noch vor der gemeinsamen Tour mit Mono erfolgen und wird mit großer Spannung erwartet.

»Pure, unverfälschte Schönheit« The Quietus

Epische Soundwellen, in denen Shoegaze-Gitarren-Noise auf orchestrale Arrangements trifft, sind seit 1999 das Markenzeichen des Tokioter Quartetts Mono. Neun Alben hat die Band seitdem veröffentlicht – eines davon sogar live mit Orchester - und ist dabei mehrfach um die Welt getourt. Ihr instrumentaler Rock schwingt sich mühelos zu schwebender, epochaler Größe auf, der ihnen weltweit höchstes Ansehen beschert hat. Auch hier ist vor der gemeinsamen Tour das Erscheinen eines neuen Albums angekündigt, das Mono im Chicagoer Electrical Audio Studio mit Steve Albini aufgenommen haben.

»Dies ist Musik für die Götter« NME