Bild: Alliage QuintettBild: Alliage Quintett
Alliage Quintett Tickets für Kammerkonzerte 2018. Karten jetzt im Vorverkauf sichern für Konzerte des Alliage Quintett. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

„Alliage“ ist die wohl charmanteste Legierung (franz. alliage) von vier Saxophonen und Klavier. Einzigartig in seiner Besetzung lässt das Ensemble die Illusion eines ganzen Orchesters Wirklichkeit werden. Die melodisch und zugleich expressiv klingenden Saxophone treffen auf die orchestrale Fülle eines Klaviers und erzeugen somit ein neues Hörerlebnis. 
Gründer und Primarius des Ensembles ist der Kanadier Daniel Gauthier. Er erhielt 1997 die erste Professur für klassisches Saxophon in Deutschland und unterrichtet seit 2003 als Professor an der Hochschule für Musik in Köln. Zwei Ensemblemitglieder - Miguel Valles Mateu und Simon Hanrath - sind seine Schüler. Aus hiesiger Sicht bemerkenswert ist, dass Simon Hanrath in Krefeld aufgewachsen ist und aus der berühmten Krefelder Saxophon-Schmiede des legendären Lehrers Laszlo Dömötör hervorgegangen ist. Die aus Korea stammende Pianistin Jang Eun Bae hat u.a. bei Aloys Kontarsky und Hans Leygraf studiert. Sie ist Lehrbeauftragte an der Kölner Musikhochschule.

Im Mittelpunkt des Repertoires stehen berühmte Meisterwerke aller Epochen in kompositorisch fein ausgeloteten und raffinierten Arrangements für Saxophonquartett und Klavier. So wird es beim Kempener Konzert um Arrangements aus fünf verschiedenen Opern verschiedener Epochen vom Barock bis zum Jazz gehen. Dazu kommt eine romantische sinfonische Dichtung - und bei all dem handelt es sich um dramatische Liebesgeschichten. Alle Bearbeitungen werden dem Alliage Quintett auf den Leib geschrieben und entstehen in enger Zusammenarbeit von Ensemble und jeweiligem Tonsetzer.

Das Alliage Quintett gastiert in den großen Konzertsälen in Europa, Asien und Nordamerika sowie bei renommierten Festivals wie dem Rheingau Musikfestival und dem Luzern Festival. Neben zahlreichen Rundfunk- und TV-Aufnahmen haben die Musiker inzwischen insgesamt fünf CDs veröffentlicht. Für die CD „Dancing Paris“ arbeiteten die Musiker erstmalig mit dem Gypsy-Geiger József Lendvay zusammen und auf der CD „Fantasia“ mit der Klarinettistin Sabine Meyer.