Bild: Amorbacher Abteikonzerte
Amorbacher Abteikonzerte Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Amorbacher Abteikonzerte live 2017/2018 in Amorbach.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Die Amorbacher Fürstliche Abteikirche ist festlicher Rahmen für die kleine, aber feine Konzertreihe der Amorbacher Abteikonzerte, die sich der musica sacra und insbesondere der Orgelmusik widmen. Musikalischer Mittelpunkt ist die berühmte Stumm-Orgel von 1782, im 19. und 20. Jh. behutsam erweitert, ein Instrument, das an Klangschönheit und Klangfülle jedem Vergleich standhält. 2017 starten die Konzerte am Ostermontag, dem 17. April, mit Prof. Klemens Schnorr, einem gebürtigen Amorbacher, zuletzt Domorganist in Freiburg. Sein Programm enthält Werke von Bach, Mozart, Tournemire und Vierne. Im zweiten Konzert am Pfingstmontag, dem 5. Juni, erklingt die beliebte Kombination Trompete-Orgel. Mit Florent Sauvageot/Trompete und Cyril Pallaud/Orgel, kommt ein prominentes Duo aus dem Elsass. Sie spielen Barockmusik von Telemann, Bach, Tartini und Purcell. Das Adventskonzert am 3. Dezember bringt zwei berühmte Bach-Kantaten: Nun komm, der Heiden Heiland und Wachet auf, ruft uns die Stimme, aufgeführt von Bach Collegium und Concerto Vocale Frankfurt unter Leitung von Michael Graf Münster. Thomas Wilhelm spielt dazu Orgelwerke von Bach. Beim Neujahrskonzert am 1. Januar 2018 sind erneut die famosen Trompeter der Bamberger Symphoniker mit ihrem „Chef“ Lutz Randow zu Gast, begleitet an der Stumm- Orgel vom Bamberger Domorganisten Prof. Markus Willinger.