Bild: Aniada a Noar
Aniada a Noar Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Alpiner Weltmusik haben sich Aniada a Noar (hochdt. "Ein jeder ein Narr") verschrieben. Mit Geige, Gitarre, Ziehharmonika, Maultrommel, Piffero, Nasenflöte und vielen anderen Instrumenten haben sie sich längst einen Platz ganz oben in der österreichischen Musiklandschaft erspielt. Das Zuhause der singenden Multiinstrumentalisten Wolfgang Moitz, Andreas Safer und Bertl Pfundner ist zwar das Steirische in Text und Ton, aber die Steiermark grenzt bei ihnen keineswegs nur an Slowenien, sondern auch an Friaul, Ungarn, Frankreich, Spanien, Irland, Norwegen... In 35 gemeinsamen Bühnenjahren hoben die "Noarn" viele vergessene Schätze alten Liedguts, nahmen 18 Alben auf und begeistern anhaltend nicht nur ihre Fans, sondern auch Mitstreiter wie Wilfried Scheutz, Josef Hader oder Angelo Branduardi.
Das Repertoire des Trios ist so vielfältig wie die gespielten Musikinstrumente: lyrische Liebeslieder, mitreißende Polkas, italienische Volkslieder und -tänze, voller Lebensfreude und zuweilen gewürzt mit einer Prise Melancholie. "Das Besondere der Musik von Aniada a Noar ist ihre wunderbare Zeitlosigkeit in jeder Hinsicht. Hier ist nichts aufgesetzt, nichts konstruiert. Hier existiert keinerlei Effekthascherei. Diese Musik ist ehrlich." (Concerto) Die Noarn "verbinden Poesie mit Witz und musikalischem Temperament, was die Noarnmusik zu einem ganz speziellen Genuss werden lässt. Ein Wohlfühlabend in heiterer Konzertatmosphäre." (Pass. Neue Presse)