Bild: B-TightBild: B-Tight
B-Tight Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Eine echte Berliner Legende

Als Sohn einer deutschen Mutter und eines afroamerikanischen Vaters kam Robert Edward Davis – so B Tights bürgerlicher Name – Anfang der 80er aus Kalifornien nach Berlin. Seine Jugend war geprägt von ständig wechselnden Wohnsitzen, Gewalt und Drogen. Bereits auf seinen ersten Schritten in die Welt des Hip-Hops war der Frust, den ihn sein Umfeld spüren ließ, in seinen Lyrics zu hören. Mitte der 90er kam dann der Lichtblick: ein Sportstipendium, das die Karriere als Basketballspieler ermöglichen sollte. Robert gab alles, um seinen Traum zu verwirklichen und sich der Schlinge seines pechgeplagten Lebens zu entziehen.

Doch auch dieser Traum platzte, nachdem er sich beim Training einen Knorpelschaden zugezogen hatte, und nicht mehr imstande war, Basketball zu spielen. Der junge Berliner ließ sich allerdings nicht unterkriegen und schwor sich, die Rap-Szene zu erobern. B-Tight war geboren. Im Laufe seiner steilen Karriere veröffentlichte der Rapper nicht nur 12 erfolgreiche Platten, sondern auch eine Bandbreite an Feature-Parts mit den legendärsten Rappern der deutschen Szene. Zudem spielte er an der Seite seines langjährigen Freundes Sido eine der Hauptrollen im Kinofilm Blutzbrüdaz (2011). Mit demselben wechselte er damals zum berühmten Aggro Berlin Label nach seiner Zeit bei Royal Bunker.

A.i.d.S. Royal, das im Februar 2018 erschien, schaffte es auf Platz 1 der deutschen Charts. Bis auf ein paar Ausnahmen hat der Rapper alle Beats der 16 Songs auf dem Album selbst produziert. Entstanden ist ein Repertoire aus Songs, dass, auch wenn es auf alte Muster zurückgreift, von Kritikern herzlichst angenommen wurde. (Quelle Text: ma,dm | AD ticket GmbH)