Bild: Babylon OrchestraBild: Babylon Orchestra
Tickets jetzt im Vorverkauf bestellen und das ​Berliner Ensemble für neue orientalische Musik Babylon Orchestra 2018 live erleben. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Babylon Orchestra im Verkauf.

Information zur Veranstaltung

„Lieder zwischen Euphrat und Elbe - Neues zwischen den Strömen“ - Nach dem erfolgreichen Auftakt in der Passionskirche geht das Projekt des Babylon ORCHESTRA in die zweite Runde und führt mit neuen Gästen unter dem Titel „Turkish Folk Music - Revisited“ die künstlerische Zusammenarbeit von zeitgenössischen KomponistInnen und LiteratInnen zwischen Orient und Okzident fort.

Der türkische Komponist Ali Can Püskülcü aus Istanbul entwickelt zwei neue Kompositionen auf Texte der Lyrikerin Muesser Yeniay für dieses Konzert, die mit der polnisch-österreichischen Sängerin Petra Nachtmanova erstmals aufgeführt werden.

Alican Püskülcü studierte Kompostion und Geige an der Robert Schumann Musikhochschule in Düsseldorf und in Los Angeles, derzeit lebt er in New York und arbeitet als freischaffender Musiker und Komponist mit zahreichen Ensembles für Neue Musik in den USA und Europa. Muesser Yeniay, gebürtig aus Izmir stammend, absolviert ihr Studium der Englischen Sprache und Literatur an der Ege Universität und veröffentlichte bereits eine Vielzahl von Büchern und Gedichtbänden, welche in zahlreichen Sprachen übersetzt wurden.
Eine weitere Neukomposition stammt von der iranischen Komponistin Mahdis Golzar Kashani, das in Zusammenarbeit mit dem jemenitischen Dichter Galal Alhamadi entstand. Als besonderer Gast wird der syrische Geiger und Komponist Maias Alyamani dieses Mal mit dem Babylon ORCHESTRA auftreten und mehrere Stücke von sich vorstellen, die speziell für das Orchester neu bearbeitet wurden.

Programm:

Zeitgenössische Kompositionen von Ali Can Püscülcü, Maias Alyamani, Mahdis Golzar Kashani u.a.